Kim Jong-un bezeichnet K-Pop als „bösartiges Krebsgeschwür“

von

Das südkoreanische Genre K-Pop hat die ganze Welt im Sturm erobert – beliebte Gruppen wie BTS, Blackpink, NCT oder (G)I-DLE brechen jegliche Musikrekorde und gehören auch in westlichen Ländern zu den aktuell erfolgreichsten Bands. Doch nicht alle Länder teilen die K-Pop-Begeisterung: Wie die „New York Times“ berichtet, soll Kim Jong-un das Genre als „bösartiges Krebsgeschwür“ bezeichnet haben, das „Kleidung, die Frisuren, die Reden und das Verhalten“ junger Nordkoreaner:innen korrumpiere. Zudem heißt es in einem Artikel der nordkoreanischen Zeitung „Rodong Sinmun“, dass südkoreanische Popkultur dazu führen könne, dass Nordkorea „wie eine feuchte Wand zerbröckelt“.

Wer K-Pop in Nordkorea verbreitet, kann die Todesstrafe erhalten

Welche Gefahr Kim Jong-un in K-Pop erkennt, wird auch in einem neuen Gesetz deutlich, das im Dezember 2020 in Kraft getreten ist: So müssen Nordkoreaner:innen, die südkoreanische Unterhaltungsformen wie Musik, TV und Film konsumieren, mit einer Strafe von fünf bis 15 Jahren in einem Arbeitslager rechnen. Wer diese Unterhaltungsformen verbreitet, kann die Todesstrafe erhalten. „Für Kim Jong-un ist die kulturelle Invasion aus Südkorea über ein erträgliches Maß hinausgegangen“, meint Jiro Ishimaru, der Chefredakteur von „Asia Press International“. „Wenn dies unkontrolliert bleibt, befürchtet er, dass sein Volk anfangen könnte, den Süden als alternatives Korea zu betrachten, das den Norden ersetzt.“ Aufgrund der vielen Verbote wird K-Pop nun auf Flash Drives aus China in das Land geschmuggelt, berichtet „Stereogum“.

Zuletzt machte sich das Gerücht breit, dass BTS bald neue Musik veröffentlichen könnte. So soll die Gruppe laut einem Bericht des südkoreanischen Medien-Unternehmens SPO TV News bereits am 09. Juli 2021 ein weiteres neues Album veröffentlichen. Diese Information wurde von dem Band-Label „Label Big Hit Music“ bisher nicht bestätigt – allerdings auch nicht dementiert. Zudem hat die Band Twice kürzlich ein neues Mini-Album veröffentlicht.


K-Pop: Ehemaliges Big-Bang-Mitglied Seungri zu drei Jahren Haft verurteilt
Weiterlesen