Highlight: Von Abba bis Spice Girls: Wie Songtexte missverstanden werden können

M.I.A.: Fingergate könnte teuer werden

Wir erinnern uns: Als Madonna beim diesjährigen Super Bowl ihre neue Single Give Me All Your Luvin‘ präsentierte, zeigte ihre Co-Sängerin M.I.A. den Mittelfinger in die Kamera. Die National Football League (NFL) und der Fernsehsender NBC schoben sich daraufhin gegenseitig den Schwarzen Peter zu, wer denn nun “ Schuld“ habe an diesem „Skandal“.

TMZ berichtet nun, dass M.I.A. vor ihrem Auftritt einen Vertrag mit der NFL unterzeichnet habe: Falls bei der Kommunikationsbehörde Federal Communications Comission (FCC) Beschwerden oder gar Strafanträge wegen des Fernsehauftritts einliefen, müsse die Sängerin selbst dafür aufkommen. Im Jahr 2004 musste CBS 550.000 US-Dollar Strafe zahlen, weil Janet Jackson beim Super Bowl ihre Brust zeigte.

Ein Statement von M.I.A. steht noch aus.


„Mulan“, „Top Gun“, „007“, „Minions“ und „Marvel“: Die Trailer-Highlights vom Super Bowl 2020
Weiterlesen