Nach Tod von Drakeo the Ruler: Snoop Dogg betet „für Frieden im HipHop“

von

Rapper Snoop Dogg äußert sein Beileid gegenüber der Angehörigen des kürzlich verstorbenen Rappers Drakeo the Ruler. Dieser war am vergangenen Samstag, den 18. Dezember 2021, auf einem Musikfestival in Los Angeles brutal niedergestochen worden. Snoop betet in seinem Statement nun „für den Frieden im HipHop“.

Drakeo the Ruler beim „Once Upon A Time“-Festival niedergestochen

Der 28-jährige Rapper Drakeo the Ruler war kurz vor der tödlichen Tat wohl im Backstage-Bereich des „Once Upon A Time“-Musikfestivals in Los Angeles mit einer noch unbekannten Person aneinander geraten. Die Auseinandersetzung habe sich laut Medienberichten zugespitzt und ist in einer Schlägerei ausgeartet. Während des Tumults wurde Drakeo mit einer scharfen Waffe tödlich verwundet. Er sollte selbst im Laufe des Abends auftreten. Das Festival wurde umgehend abgebrochen und die Polizei ermittelt ob der Umstände des Tötungsdeliktes.

Der verstorbene Rapper Drakeo The Ruler.

Snoop Dogg mit emotionalem Statement

Snoop Dogg, der ebenfalls am Samstag beim Festival auf der Banc of California sowie im Exposition Park auftreten sollte, teilte am nächsten Tag in den sozialen Medien seine Sicht des tragischen Abends mit und sprach den Angehörigen des verstorbenen Rappers sein Beileid aus. „Ich bin traurig über die Ereignisse, die letzte Nacht auf dem Once Upon a Time in LA Festival stattfanden“, begann Snoop seinen Post auf Instagram. „Mein Beileid geht an die Familie und die Angehörigen von Drakeo the Ruler. Ich habe nichts Negatives verspürt und als einer der vielen Performer war ich nur dort, um positive Vibes in meiner Stadt LA zu verbreiten.“

Die HipHop-Ikone fügte hinzu: „Gestern Abend war ich in meiner Garderobe, als ich über den Vorfall informiert wurde, und entschied mich, das Festivalgelände sofort zu verlassen. Meine Gebete gehen an alle, die von der Tragödie betroffen sind. Bitte passt auf euch auf, liebt euch gegenseitig und bleibt in Sicherheit. ICH BETE FÜR DEN FRIEDEN IM HIP-HOP.“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von snoopdogg (@snoopdogg)

Drakeo galt als hochtalentierter Newcomer

Die Organisatoren von Once Upon a Time in LA bestätigten am Samstag in einem Instagram-Post, dass die Veranstaltung vorzeitig abgebrochen wurde, ohne eine Erklärung zu liefern. Neben Snoop Dogg waren auf dem Konzert auch Auftritte von 50 Cent, Ice Cube, YG und The Game geplant.

Drakeo galt als aufstrebender, junger Rapper aus South Central. In Szenekreisen sagte man ihm ein hohes Potenzial nach, eine nachhaltige Karriere hinlegen und einen Platz zwischen den Rap-Größen der amerikanischen Westküste ergattern zu können. Seit 2020 hatte er bereits fünf Musikprojekte veröffentlicht. Zuletzt sein 17 Track starkes Mixtape mit dem Titel THE TRUTH HURTS, auf dem sogar Rap-Superstar Drake vertreten war. Die Zusammenarbeit findet sich auf dem Track „Talk To Me“. Viele andere HipHop-Künstler*innen bekundeten ihre Trauer um Drakeo in den sozialen Medien, darunter Drake, Saweetie und Juicy J.

Timothy Norris WireImage

Emma... Watson oder Roberts? HBOs „Harry Potter“-Special mit peinlichem Filmfehler
Weiterlesen