Netflix: „Squid Game“ startet im November als Reality-Show


Zwar ist die Spielshow nicht lebensgefährlich, dennoch soll die Produktion „unmenschlich“ gewesen sein.

Die koreanische Netflix-Serie „Squid Game“ feierte vor zwei Jahren weltweite Erfolge. Jetzt kündigt der Streamingdienst ein Startdatum für die gleichnamige – von der Serie inspirierten – Reality-Show an. Ab dem 22. November kann man 456 Kandidat:innen dabei zusehen, wie sie für ein Preisgeld in Höhe von 4,5 Millionen US-Dollar (etwa 4,25 Millionen Euro) gegeneinander antreten.

In der ursprünglichen fiktiven Serie nahmen hoch verschuldete Menschen an der Show teil, in der Hoffnung mit dem enormen Preisgeld ihre Schulden begleichen zu können. Doch was sie nicht wussten – sollten sie in den Kinderspielen versagen, werden sie getötet. So stürzten sich die Teilnehmer:innen – bis auf einen glücklichen Gewinner – in den Tod. Entwarnung: in der Reality-Show „Squid Game: The Challenge“ wird niemand sterben.

Neu auf Netflix: Die besten neuen Serien im Juni 2024

Dennoch soll die Aufzeichnung unter teilweise fragwürdigen Bedingungen stattgefunden haben, weshalb die Sendung bereits vorab für einige Kontroversen sorgte. Das Nachrichtenportal „Badische Neueste Nachrichten“ berichtet, dass während der Produktion Sicherheitsinspektionen notwendig gewesen sein sollen. Der Dreh zu dem – aus der Serie bereits bekannten – Spiel „Red Light, Green Light“ fand während eines Kälteeinbruchs in Großbritannien statt. Da die Kandidat:innen nur in ihren Trainingsanzügen bekleidet gewesen sein sollen, hätten sich einige unterkühlt und dringend ärztliche Hilfe benötigt. Die gesamten Drehbedingungen seien „unmenschlich“ und „grausam“ gewesen, äußerten sich anonyme Teilnehmer:innen gegenüber der Presse.

Die von den britischen Produktionsunternehmen Studio Lambert und The Garden entwickelte Sendung wurde in den Cardington Studios, ein ehemaliger Stützpunkt der Royal Air Force, im englischen Bedford gedreht. Netflix scheint derzeit zu überlegen, die Folgen der Reality-Show im November nach und nach herauszubringen, statt auf einen Schlag. Diese Veröffentlichungsweise wählte der Streaming-Dienst bereits bei der Dating-Show „Too Hot To Handle“ und bei der Spielshow „The Circle“.

Seht hier den Teaser zu „Squid Game: The Challenge“:

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.