Neuer Streamingdienst für 7,99 Euro: Paramount+ kündigt Deutschlandstart an

von

Der Streamingmarkt wird auch hierzulande zunehmend unübersichtlicher: Nach Diensten wie Netflix, Amazon Prime und Disney+ will sich mit Paramount der nächste US-amerikanische Anbieter in Deutschland etablieren. Das Abonnement legt einen Schwerpunkt auf eigens für das hiesige Publikum produzierte Inhalte und kostet lediglich 7,99 Euro pro Monat. Aufgrund einer Kooperation wird die Streaming-Plattform im Paket von Sky Cinema sogar ohne Aufpreis zur Verfügung stehen. Schon seit Februar dieses Jahres ist bekannt, dass Paramount+ in Deutschland an den Start gehen wird – nun wurde der Termin auf Dezember fixiert.

Filmemacher von „Systemsprenger“ verpflichtet

Eine deutsche Produktion ist mit dem Cyberthriller „A Thin Line“ in der Mache. Die Produzenten Jakob und Jonas Weydemann haben in der Vergangenheit unter anderem das prämierte Filmdrama „Systemsprenger“ verantwortet. In der Serie setzen zwei von Saskia Rosendahl und Hanna Hilsdorf gespielte Zwillingsschwestern alles daran, Umweltverbrechen aufzudecken. Schließlich landet eine der beiden im Gefängnis, die andere setzt ihre Arbeit im Untergrund fort.

„Scream“, „South Park“, „Star Trek“, „SpongeBob“

Zudem besitzt Paramount die Rechte am kompletten „Star Trek“-Universum, weshalb mittelfristig wohl alle Inhalte des Franchises exklusiv bei dem neuen Streaminganbieter zu sehen sein werden. Den Anfang wird die im Mai in den Vereinigten Staaten angelaufene Serie „Star Trek: Strange New Worlds“ machen. Als weitere Highlights nennt der Dienst den Horrorfilm „Scream“, die Kinderserie „PAW Patrol“, das Anthologie-Format „The First Lady“, sowie die Klassiker „South Park“ und „SpongeBob Schwammkopf“.


Yes und John Lennon: Schlagzeuger Alan White ist tot
Weiterlesen