Spezial-Abo

Normani und Cardi B kommen für „Wild Side“ zusammen (Musikvideo)

von

Am Freitag (16. Juli) erschien Normanis neue Single „Wild Side“ mit Rap-Ikone Cardi B. Nachdem Normani bereits in Cardi Bs Musikvideo zu „WAP“ zu sehen war, arbeiteten die beiden Künstlerinnen nun erneut zusammen.

Ein Zelebrieren der weiblichen Sexualität 

Die R&B-Sängerin aus Atlanta erhielt bereits mehrfach Platinauszeichnungen für ihre Singles und ist für ihre Performances sowohl live als auch in Musikvideos bekannt. Wenig verwunderlich ist, dass auch für „Wild Side“ Sean Bankhead die Choreografie übernahm, der bereits mit Größen wie Beyoncé und Britney Spears zusammenarbeitete. Passend zur lyrischen Darstellung der weiblichen Begierde zeigt Normani ihr Talent im Tanz.

Ain’t no „If, ands, buts and maybes“

Don’t be laid up in that shit likе you lazy

I need you to roll up in that shit like you skatin‘

Baby, ain’t no hold up, I’m that shit, I hate waitin’“

Cardi B rundet durch ihren Rap-Part den Song sowohl melodisch als auch thematisch ab. Darin erinnert die US-Rapperin textlich an ihre Single „WAP“ und definiert die aktive Rolle der Frau in der Sexualität, die meist im Rap ausbleibt. Das Musikvideo, bei dem Tanu Muino die Regie übernahm, zeigt die 25-jährige Sängerin in verschiedenen farblich ruhig gehaltenen Sequenzen. Dabei erinnert die Choreo an ihre Single „Motivation“ bei dem derselbe Choreograf mitwirkte. Es überrascht nicht, dass das Video der zwei Stars in zwei Tagen bereits über zehn Millionen Aufrufe auf YouTube zählt.

Im August 2019 veröffentlichte Normani ihre Single „Motivation“, eine Ode an die 90er-Jahre, und erreichte dafür nicht nur Platz 40 der US-Charts, sondern auch Platinstatus.


„Der Herr der Ringe“: Die verlorene Nacktszene
Weiterlesen