Flasher Constant Image


Domino/GoodToGo

Michael Stipe schlägt vor, zur Bereinigung des Gehirns von Ohrwürmern Lieder von den B-52s durchzupfeifen. Nicht die Hits, eher die nervösen Stücken aus der mittleren Phase. Weil die Band damals nicht willens war, auch nur eine Harmonie durchzuspielen, überfordert man damit sein Gehirn, sodass es kapituliert und die Ohrwürmer wegfegt.

Wer die betreffenden Songs der B-52s abgearbeitet hat, kann nun auf CONSTANT IMAGE von Flasher zugreifen. Die Band aus Washington, DC spielt Postpunk mit vielen losen Enden, das erste Stück heißt „Go“, und wenn man gerade begriffen hat, was die Strophe mit dem Refrain zu hat, ist das Lied auch schon zu Ende. Pressure beginnt so straight wie die Hauptstraße, wird im Verlauf der drei Minuten aber immer zappeliger, mit dem Effekt, dass sich das Stück selbst entrockt und genau darum geht es dem Post-Punk ja: eine Gitarrenmusik zu erfinden, die Macht hinterfragt, nicht stützt.

https://www.youtube.com/watch?v=GtUR5pg3NFQ

Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
13 Acts, die wir auch nach ihrem Mainstream-Durchbruch gut finden
Weiterlesen