The Avalanches We Will Always Love You


EMI/Universal (VÖ: 11.12.)

von

Nachdem sich die Avalanches bislang als Sampling-only-Maschine generiert hatten, beginnt mit WE WILL ALWAYS LOVE YOU ein neues Kapitel. An ihrem zweiten Album WILDFLOWERS hatten die australischen Plundertronic-Spezialisten 16 Jahre lang gearbeitet, die Platte wirkte wie ein Puzzle mit Millionen Teilen, sie war magisch, zeigte sich aber auch distanziert: Ein paar der Partytracks hatten zu viele Jahre auf dem Buckel.

🛒  WE WILL ALWAYS LOVE YOU bei Amazon.de kaufen

WE WILL ALWAYS LOVE YOU ist nun vier Jahre später ein Avalanches-Album in Echtzeit. Über die Strecke von 25 Tracks entwickeln Robbie Chater und Tony DiBlasi eine kosmische Sehnsuchtsgeschichte, inspiriert von der Liebe zwischen Wissenschaftsjournalistin Ann Druyan und Astrophysiker Carl Sagan, die ihre Romanze als Herzstück des „Voyager Interstellar Message Projects“ ins Weltall schossen, um den Aliens zu zeigen, wie eine Lovestory funktioniert. Es gab bereits einige solcher Space-Affairs-Platten, das PLANETARIUM-Projekt von Sufjan Stevens und Bryce Dessner hat sich daran versucht, zuletzt ist der britische Produzent Paul Epworth mit seiner kosmischen Elektro-Symphonie ins schwarze Loch gefallen.

Take Care In Your Dreaming (Visualiser) auf YouTube ansehen

The Avalanches scheitern nicht, was erstens daran liegt, dass die schon immer vorhandene Sehnsucht in ihrer Musik deutlicher denn je zum Vorschein kommt. Zweitens ist da die Gästeliste: Das alte Dogma, nach dem nur Samples zum Einsatz kommen, gilt nicht mehr. Es gibt Songs, es gibt Gaststimmen und -instrumentalisten wie MGMT und Johnny Marr, Jamie xx und Neneh Cherry.

Bei „Running Red Lights“ singt Rivers Cuomo von Weezer, im Zwischenpart zitiert Rapper Pink Siifu, Aktivist der Black-Lives-Matter-Bewegung, einige Zeilen des Stückes „Darkness And Cold“ des verehrten David Berman, mit dem dieser seinen folgenden Freitod poetisch angekündigt hatte: „The light of my life is going out tonight / In a pink champagne Corvette“. Trauer, Trost und Ironie: The Avalanches finden einen neuen Kern.

„WE WILL ALWAYS LOVE YOU“ im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mustafa :: When Smoke Rises

Die Stimme von Stevie Wonder und der politische Kampfgeist von Joan Baez? Ein 23-Jähriger schwingt sich mit Rhythm’n’Folk’n’Blues zum größten...

Pauline Anna Strom :: Angel Tears In Sunlight

Die große Synthesizer-Pionierin ist tot – aber sie hat uns dieses Album voller zauberschönem Ambient hinterlassen.

Better Person :: Something To Lose

Der neue polnisch-berlinische Indie-George-Michael beglückt uns mit 80s-Balladen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Video: Modest Mouse spielen „We Are Between“ live

In der Show von Jimmy Fallon spielten Modest Mouse die Vorabsingle ihres neuen Album „The Golden Casket“, das am Freitag erscheint. Auch die Live-Version von „We Are Between“ zeigt: Isaac Brock und Co. sind gut in Form.

Metronomy feiern Jubiläum: MGMT-Remix von „The Look“ veröffentlicht

MGMT haben sich anlässlich der anstehenden Veröffentlichung von Metronomys Jubiläums-Edition an eine Bearbeitung des Hits „The Look“ gemacht.

The Smiths: 7 Tribut-Alben, um sich an die guten alten Zeiten zu erinnern

Stop me if you think that you've heard this one before! Nach wie vor allgegenwärtig: The-Smiths-Tribute-Alben beginnen sich zu stapeln. Hier eine Auswahl.


Headphones für Sparfüchse: Das sind die besten Kopfhörer für unter 150 Euro
Weiterlesen