• BladeNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Die Hauptrolle in der Comic-Verfilmung übernahm zuvor Wesley Snipes.

    Marvel bestätigt: Mahershala Ali wird der neue „Blade“ und mehr Marvel

  • Was: Dunkel-Techno mit runtergepitchten Vocals, der auch gut zum Vampir-Rave in „Blade“ gepasst hätte Woher: Berlin, klingt aber nach London Warum: Die Four-to-the-floor-Basslines mit männlicher Grabesstimme, weiblicher Engelsstimme sind ein Rezept der Neunziger. Dylan Richards, der vor House Of Black Lanterns als King Cannibal bei Ninja Tunes und als Zilla... weiterlesen in:  Jul 2013

    House Of Black Lanterns und mehr Berlin

  • Paw Tracks/Indigo Apocalypse Now! Die New Yorker Schwestern halten ein hauntologisches Pop-Requiem ab, das im Echoraum auch gerne einmal wegsuppt. Hier also endlich das inoffizielle Album zu Simon Reynolds‘ „Retromania“. Das New Yorker Duo Prince Rama hat sich eine hübsche Frage gestellt: Was würde wohl dabei herausgekommen, wenn wir in... weiterlesen in:  Dez 2012

    Prince Rama :: Top Ten Hits Of The End Of The World

  • Anti/Indigo Nach sechs Jahren Pause kommt die englische Folk-Sängerin mit einem akustischen Album der Extraklasse zurück. Es war schon immer schwer, keine Schwäche für Beth Orton zu haben. Früher lag das daran, dass sie sich als Folk-Sängerin traute, einen anderen Weg zu gehen, indem sie die Beats aus der elektronischen... weiterlesen in:  Dez 2012

    Beth Orton :: Sugaring Season

  • Der nachgeschobene Soundtrack zu den UK-Riots, den brennenden Autos, zur Krise und allem, was noch schlimm ist: Zwei Schweden vertonen mit instrumentalem Ambient-Drone die Apokalypse. Du musst nur aus dem Fenster schauen: Der Welt geht es gerade mal wieder alles andere als gut, oder? Wie willst du da nicht zum... weiterlesen in:  Nov 2011

    Roll the dice

  • Bureau B/Indigo Post Rock/Electronica: Kreidler-Schlagzeuger Thomas Klein mit einem Solo-Album. Die meisten Schlagzeuger schaffen es in ihrer Karriere nicht, ein Soloalbum zu veröffentlichen. Und wenn, dann ist der Weg zu popkultureller Relevanz weit, trotz Ausnahmen wie Moe Tucker, Grant Hart, Dave Grohl und Robert Wyatt. In diese Liste darf sich... weiterlesen in:  Sep 2011

    Sølyst :: Sølyst

  • Wie der Soundtrack zum 80er-Science-Fiction-Film „Ich kann gar nicht sagen, wie oft ich den Film im Regal gesehen habe und dachte: ‚Der sieht albern aus. Das ist wohl kaum mein Ding'“, sagt Seth Haley und lacht. Der alberne Film war der 80er-Jahre-Sci-Fi-Klassiker „Blade Runner“, den er sich dann doch irgendwann... weiterlesen in:  Aug 2011

    Com Truise

  • Jazz-Schlagzeuger geht „fremd“ mit Americana „de luxe“. Brian Blade ist mit seinen 39 Jahren im neueren Jazz so etwas wie ein „Star der zweiten Reihe“ als Drummer für Saxophongiganten wieJoshua Redman, Wayne Shorter und Michael Brecker hat er bereits einiges an Rampenlicht gesehen, mit seiner eigenen Brian Blade Fellowship Achtungserfolge... weiterlesen in:  Sep 2009

    Brian Blade – Mama Rosa

  • Letztens unterhielt ich mich mit einer Lektorin eines großen Verlages wegen meiner Memoi… nein, einfach so. Und wir kamen auf die so genannten „Testimonials“, Äußerungen von Prominenten oder zumindest Leuten, die der Zielgruppe eines bestimmten Buches bekannt sein könnten, die dann vom Verlag das Buch vorab geschickt bekommen und um... weiterlesen in:  Dez 2007

    Hirnflimmern

  • Während der große Bruder aus den USA auf der Stelle tritt (kommerziell weiterhin sehr erfolgreich), stürmt der UK-Grime vorwärts. Und das, obwohl das Segment in Großbritannien lange eher überschaubar geblieben war. Achtziger-Legenden wie Blade, Black Radical Mk II und Overlord X übergaben den Stab an Braintax, Breaking The Illusion (beide... weiterlesen in:  Mai 2006

    HipHop in Insellage

  • Wenn Wesley Snipes im dritten Teil der „Blade“-Sage auszieht, um sich wieder ein paar blutige Gefechte mit Blutsaugern zu Liefern, dann geschieht das diesmal weitgehend zu den unverwechselbaren Klängen eines gewissen Robert Diggs, besser bekannt als Wu-Tang-Clan-Mastermind RZA. Und der hat sich gleich für die Eröffnungsnummer „Fatal“ etwas ganz Besonderes... weiterlesen in:  Mrz 2005

    Soundtrack – Blade Trinity

  • Die Saga um Blade, den unerbittlichen Vampirjäger aus dem Hause Marvel Comics, in dessen Adern selbst Vampirblut pulsiert, geht in die dritte Runde. Und enttäuscht zum dritten Mal nicht. Zwar fehlt Regisseur David S. Goyer, der bereits die Drehbücher für die beiden ersten Teile geschrieben hatte, die inszenatorische Raffinesse seiner... weiterlesen in:  Feb 2005

    Blade: Trinity von David S. Goyer

  • Vor dem dritten Teil der Onimusha-Saga wirft Capcom noch einen Ableger der Serie ins Rennen. Bei „Blade Warriors‘ handelt es sich, wie der Titel schon suggeriert, um ein Schwertkampf-Beatem-Up. Als einer der bekannten Onimusha-Protagonisten kämpft man sich im Storymodus mit Samuraiklinqe durch Gegnerhorden. Dabei geht es meist gegen mehrere Gegner,... weiterlesen in:  Jul 2004

    Onimusha- Blade Warriors

  • Nano-Technologie, Bio-Implantate, Computer-Hacker, Geheimorden und weltumspannende Wirtschaftskonglomerate – auch die Fortsetzung von deus ex hat alles, was eine gute Cyberpunk-Story auszeichnen sollte. Der filmreife Plot überrascht mit zahlreichen Wendungen. Und so spannend wie die Geschichte, so innovativ auch das Gameplay. Gesteuert wird aus der Ego-Perspektive, dennoch ist deus ex alles... weiterlesen in:  Mai 2004

    Deus Ex Invisible War

  • BLADE war 1998 eine der unerwarteten positiven Überraschungen am allzu oft trüben Action-Horizont: Hart, schnell und düster wurde Wesley Snipes als Wanderer zwischen den Welten der Menschen und Vampire auf Blutsaugerjagd geschickt. Der Mexikaner Guiliermo Del Toro (MIMIC) greift den Faden nun auf und potenziert die Qualitätsmerkmale: Hier wird Blade... weiterlesen in:  Mai 2002

    Blade 2

  • PC, ACTIVISION, CIRCA 90,- DM Der Spieler ist Christof, Vampir vom Clan der Brujah. Und der führte vor seinem Dasein als Nachtschattengewächs einen Kreuzzug gegen das Böse. Jetzt ist er selbst zur untoten Kreatur geworden und braucht das Blut der Sterblichen. Um nicht aufzufallen und in die finsteren Heerscharen seines... weiterlesen in:  Jun 2000

    Vampire: Die Maskerade – Redemption

  • Perceptual BLUE NOTE/EMI ELECTROLA Der 29-jährige Drummer Brian Blade bestätigt mit PERCEPTUAL, seinem zweiten Album beim renommierten Blue Note-Label, dass er das Zeug zum visionären Jazzer hat. Seine Beteiligung in den Bands von Joshua Redman, Kenny Garrett und Bill Frisell, sowie Tournee- und Studiojobs bei Joni Mitchell, Bob Dylan (TIME... weiterlesen in:  Mrz 2000

    Brian Blade Fellowship – Perceptual

  • Soundtracks machen sie, die aus dem Song-Kontext ausbrechen, ja irgendwie alle. Die Filme, die Matt Elliott, alleiniger Inhaber der Gesellschaft des dritten Auges untermalt, umspannen drei Jahre, drei Alben und ein ganzes Jahrhundert. Seine stimmungsgewaltigen Sci-Fi-Opern passen ebensogut zu Fritz Längs „Metropolis“ wie zu Ridley Scotts „Blade Runner“, zur Untermalung... weiterlesen in:  Jan 1999

    Third Eye Foundation – You Guys Kill Me (Domino/RTD=

  • In den Marvel Comics war BLADE zum Schattendasein verdammt, in Hollywood hat der schwarze Vampirjäger die Nase vorn vor Spider-Man.den Fantastischen Vier und den X-Men, deren jeweilige Filmprojekte in der Entwicklungshölle schmoren. Ein Blick auf Stephen Norringtons grau-stählern glänzendes Action-Grusical, das jedes Rammstein-Video aussehen läßt wie auf Burg Pappmache aufgenommen,... weiterlesen in:  Dez 1998

    Blade

  • Schon das ätzende Artwork des Plattencovers signalisiert deutlich: Die Musik von Backspin (dahinter steckt der Holländer DJ Serge Snoep) ist alles andere, bloß nicht gefällig. Seine Kompositonen bedienen sich zwar der angesagten Sounds wie TripHop, Industrial und D’n’B, dennoch wirken sie nie „hip“ oder „trendy“. Vielmehr schuf Serge a.k.a. DJ... weiterlesen in:  Dez 1997

    Backspin – Sidesteppin