• LeonardNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Cohen hatte sich in seinem Spätwerk intensiv dem Thema Tod gewidmet.

    Leonard Cohen ist tot und mehr RIP

  • Gottesdienst in der Mehrzweckhalle. Mit sorglosem Sex und enormem S tehvermö gen. Hallelujah! Dreieinhalb Stunden brutto spielt der kanadische Gigant. 27 Songs, unterbrochen nur von einer viertelstündigen Pause und dem üblichen Von-der-Bühne-und-wieder-auf-die-Bühne-Hüpfen zwischen den Zugabeblöcken – und Leonard Cohen hüpft tatsächlich: freudig winkend und im Hopserlauf verschwindet er immer wieder... weiterlesen in:  Okt 2013

    LEONARD COHEN

  • Biss zum Kabelbinder!  Jan 2013

    SM-Literatur: Der Trend des Literaturjahres: die überschaubar spannende Trilogie „50 Shades Of Grey“ und ihre Sadomaso-Muzak.

  • Songwriter: Niemand murrt so schön wie Leonard Cohen.  Apr 2012

    Leonard Cohen :: Old Ideas und mehr Leonard Cohen

  • Ein genialer Songwriter. Es ist eine Schande, dass seine Ex-Frau ihm sein ganzes Geld genommen hat...  Mrz 2012

    Ed Sheeran über Leonard Cohen und mehr Ed Sheeran

  • Briefe an Emma Bowlcut von Bill Callahan ***** Literarisches Debüt des Mannes, der sich Smog nannte Es ist schon verblüffend: Auch in der (sehr guten) deutschen Übersetzung meint man beim Lesen Bill Callahans tiefe, immer auf eine lakonische Art betrübt klingende Singstimme zu hören. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn... weiterlesen in:  Dez 2011

    BÜCHER

  • Leonard Cohen: Ein außergewöhnliches Leben von Anthony Reynolds ***** Dichter und Frauenheld, Musikgenie und Mönch – viel Stoff für eine große Biografie Ja, das inzwischen 77 Jahre währende Leben des Leonard Cohen ist ein außergewöhnliches, aber als Untertitel klingt das fast ein wenig untertrieben. Als der Kanadier 1967 sein erstes... weiterlesen in:  Nov 2011

    Hallelujah, was für ein Typ!

  • SONGS OF LOVE AND HATE ist ein Album, das nicht mehr das Mindeste mit den auch nicht gerade fröhlichen Tunes von SONGS OF LEONARD COHEN und SONGS FROM A ROOM zu tun hat, sondern in seiner alptraumhaften Schwärze selbst Schmerzensmänner wie Nick Drake und Ian Curtis zu Aposteln des Selbstmitleids... weiterlesen in:  Okt 2009

    Leonard Cohen – Songs Of Love And Hate

  • Magie und Poesie: „Zen Len“ zelebriert ein Hochamt mit Klassikern aus 40 Jahren. Leonard Cohens Konzerte anlässlich seiner 2008er Tournee waren mehr als nur grandiose Auftritte eines genialen, in Würde alt gewordenen Sängers und Songwriters, dessen Tunes Hunderttausenden zum Soundtrack ihres Lebens geworden sind. Es waren tränenumflorteWiedersehensfeiern,zweieinhalbstündige Hochämter voller Grandezza,... weiterlesen in:  Jun 2009

    Leonard Cohen :: Live In London

  • So könnte man das deuten: Weil neue Literatur heute rausgesemmelt wird wie „Jerry Cotton“-Hefterl, wär’s doch hübsch, wenn sie auch mal so aussähe, sich anfühlte, kurz: hineingedruckt würde in ein echtes Schundheft. Es war aber mehr nostalgische Gestimmtheit und wehmütige Entsinnung an die „Cotton“-Momente von einst, was den bekanntermaßen unzimperlichen... weiterlesen in:  Feb 2009

    Bastard – von Franz Dobler

  • Große, mal karge, mal opulent arrangierte Folk-Kunst vom großen alten Poeten aus Kanada in einer Box mit fünf CDs aus unterschiedlichsten Schaffensphasen. Der alte Mann und das Mehr: Leonard Cohen hatte und hat mehr von allem zu bieten – Eleganz und Grandezza in Leben und Kunst, kompositorische und erst recht... weiterlesen in:  Sep 2008

    Leonard Cohen :: The Collection

  • 1 Leonard Cohen ist ein musikalischer Spätzünder. Erst mit 33 Jahren nimmt er sein erstes Album auf und beginnt damit eine ernsthafte Musikkarriere. Zuvor war er ein zumindest bei den Kritikern erfolgreicher Schriftsteller. Dabei hatte Cohen mit der Schriftstellerei nie so richtig Geld verdient. Nach wie vor erklärt Cohen aber,... weiterlesen in:  Sep 2008

    11 Fakten über Leonard Cohen

  • Schon allein das Cover seines Debütalbums war ein Affront wider den Zeitgeist: Während der Rest der (Pop-) Welt in Batikhemden und Wallegewändern die Botschaft von Liebe und Frieden predigte, zeigte soncs of leonard Cohen den Künstler in Jackett und Hemd, man meint gar eine Krawatte erahnen zu können. Dazu trägt... weiterlesen in:  Jun 2007

    Leonard Cohen :: Songs Of Leonard /Cohen Songs From A Room / Songs Of Love And Hate

  • Es ist eine seltsame, bunte Zeit, die späten 60er. Die Helden der Gegenkultur sind jung, rebellisch, wollen sich um jeden Preis von der Gesellschaft abgrenzen: mit schrillen Klamotten, schrägen Ritualen, abgefahrener Musik. Da nimmt sich jemand, der einen mit Schlips. Kragen und kurzem Haar vom Cover seines Debütalbums anblickt, wie... weiterlesen in:  Mrz 2006

    Leonard Cohen – Songs Of Leonard Cohen

  • Was will uns der 70-jährige Songpoet heute noch sagen? Vielleicht sogar "auf Wiedersehen!"  Dez 2004

    Leonard Cohen :: Dear Heather

  • Beim Anblick mancher Umschlagillustrationen fragt man sich, ob die Verantwortlichen Herr ihrer Sinne sind. Bunte Quietschente auf Ketchuprot würde für ein Kinderbuch taugen; hier aber handelt es sich um einen schräg-humorigen Thriller, der wirklich witzig ist – und funktioniert. Da die Geschichte aus mehreren Handlungssträngen besteht, die sich erst im... weiterlesen in:  Aug 2004

    Tricky Business von Dave Barry

  • Poesie: Leonard Cohens Karrierebilanz - schon schön, aber leider zu lückenhaft.  Jan 2003

    Leonard Cohen :: The Essential Leonard Cohen

  • Der Grundstein für den Rock'n'Roll wurde in Chicago gelegt: Bei Chess Records nahmen Pioniere wie Muddy Waters und Chuck Berry ihre Klassiker auf. Die Geschichte einer Legende.  Mrz 2000

    Schwarz und Stark

  • »ICH WOLLTE MEINEN VATER SEHEN« -Marshall Chess (57) im Gespräch Was ist ihre früheste Erinnerung an Chess Records? Dort arbeitete mein Vater Leonard. Ich ging dorthin, weil ich ihn sehen wollte, da er nie zu Hause war. Tagsüber war er im Büro, und nachts arbeitete er in seinem Nightclub. Wo... weiterlesen in:  Feb 2000

    Marshall Chess im Gespräch und mehr Muddy Waters

  • „Keine Experimente“: Mit diesem Slogan schafft es Konrad Adenauer, am 15. September zum dritten Mal zum Bundeskanzler gewährt zu werden (siehe Wahlplakat unten). +++ Eine Haltung, die Dean Moriarty und all den anderen in Jack Kerouacs Beatnik-Bibel „Unterwegs“ völlig fremd ist. Ihnen geht es um Sex, Drogen und Musik, um... weiterlesen in:  Aug 1999

    1957