• Phillip BoaNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • Im 700. Musikexpress präsentieren wir Euch die, Achtung, 700 besten Songs aller Zeiten. Seht hier die Top 10 unseres Jurymitgliedes Phillip Boa.

    Top Ten: Die 10 Lieblingssongs aller Zeiten von Phillip Boa und mehr Die besten Songs aller Zeiten

  • Ein Dutzend Refrains rauscht uns durch den Kopf. Nur selten bleibt einer hängen. War das früher im Indie-Pop auch schon so?  Aug 2012

    Phillip Boa :: Loyalty und mehr Album 2012

  •  Mai 2011

    Boaphenia

  •  Mai 2011

    Helios

  • Phillip Boa, einziger Indiepopstar der Republik, fehlt Anfang der 90er nicht mehr viel: Er könnte ein richtiger Star werden! Oder etwa nicht?  Apr 2009

    Halber Popstar

  • Hübsches Indiepop-Stelldichein, über das einmal mehr keine Einigkeit erzielt werden kann: Ist das nun ewig gestrig oder zeitlos? Brüche halten das nach über „25 years of Indiecult“ allemal imposante Werk des gebürtigen Dortmunders kross. Brüche, die der mit der Independent-Lehre der 80er-Jahre erwachsen gewordene Musikereinfügen muss, weil alles andere Verrat... weiterlesen in:  Mrz 2009

    Phillip Boa & The Voodooclub – Diamonds Fall

  • Eigentlich wollte ich ja an dieser Stelle an den vergessenen deutschen Indiekönig der späten 80er erinnern. Das heißt, richtig vergessen hat man Phillip Boa nie, man hat nur vergessen, wie groß und berechtigt die Bewunderung war, die diesem Mann einmal entgegenschlug. Aus den Trümmern der eingestürzten Neubauten bastelte er sich... weiterlesen in:  Nov 2007

    Jens Friebe, Boa und Half Man Half Biscuit und mehr Jens Friebe

  • Bereits dem vor zwei Jahren erschienenen Comeback-Album Decadence & Isolation bei seinem alten Label Motor Music konnte man eine gewisse Altersmilde nicht absprechen. Die musikalische Sturm-und-Drang-Phase hat Phillip Boa gegen eine fast schon beängstigende Entspanntheit eingetauscht, die seiner Musik nicht unbedingt gut tut. Faking To Blend In fehlt wie dem... weiterlesen in:  Aug 2007

    Phillip Boa & The Voodooclub – Faking To Blend In

  • Als die Polydor im Oktober 1987 eine erste Maxi von Phillip Boa mit dem Titel „Kill You Idols“ (sic!) veröffentlichte, hatte Deutschland endlich seinen eigenen Indierockstar und Indierockdeutschland seinen ersten prominenten Verräter. Denn der Dortmunder war „zur Industrie gegangen, und das war damals in einer noch klar strukturierten Labellandschaft nicht... weiterlesen in:  Sep 2006

    Phillip Boa & The Voodooclub :: Copperfield Hair Hispanola Polydor/Universal

  • Der Mann steckt nicht auf. Gefangen im Zirkel seines aufrecht treuen Gefolges, grübelt’s dunkel in ihm. Denn den einst einzigen Independent-Star der Republik zieht es sehr wohl zu neuen Ufern, er interessiert sich durchaus für junge Alternativen. Boa kann jedoch eben auch nicht so einfach aus seiner Haut (obwohl, bei... weiterlesen in:  Sep 2003

    Phillip Boa And The Voodooclub – C90

  • Auf Phillip Boas Fans dürfen andere Musiker neidisch werden. Es könnten ein paar mehr sein, aber ihre Loyalität kennt keine Grenzen: Boa ist der Meister, unabsteig- und unantastbar. Und wenn unsere alte Indie-Ikone.die dem Exil Malta nunmehr den Rücken gekehrt hat „und den rauen Charme seiner alten Ruhrgebiets-Heimat wiederentdeckt“,jetzt mit... weiterlesen in:  Sep 2001

    Phillip Boa – The Red :: Boa-Rockpop

  • Früher oder später geraten die meisten Menschen in eine Identitätskrise. „Irgendwann“, erzählt Phillip Boa, „fragte ich mich,ob ich nur noch ein Abziehbild meiner selbst bin.“ An diesem Punkt gab es für ihn nur zwei Möglichkeiten: entweder mit dem Musikmachen aufzuhören oder ein neues Konzept erfinden. Der Dortmunder entschied sich für... weiterlesen in:  Aug 2001

    Phillip Boa will es noch mal wissen. Und baut musikalisch auf ein neues Konzept.

  • Zunächst nur als limitierte Auflage im Verbund mit einer Best Of-CD zu haben, ist diese DVD von Phillip Boa inzwischen auch separat zu erstehen. Neben reichlich Bild- und Informationsmaterial erhält Fan alle 21 Videoclips, die der Dortmunder und Wahlmalteser zwischen 1987 und 2000 aufnahm. Und da er nicht nur musikalisch,... weiterlesen in:  Jul 2001

    Philip boa – Boa – 85-01 :: Alternative-Pop

  • 42.  Feb 2001

    Phillip Boa & The Voodooclub – Hair

  • RCA/BMG ARIOLA Phillip Boa läuft nur noch nebenher, erneuert niemandem mehr den Pop, sein zwiespältiger Ruf weicht nach und nach einer bedrohlichen Stille. Dabei macht der „Rübezahl-Rocker“ (Presse-Info) nichts falsch. MY PRIVATE WAR gelang ihm genauso wie das ’98er-, als „Solo-Debüt“ bezeichnete Emanzipationswerk LORD GARBAGE nach der Trennung von seiner... weiterlesen in:  Feb 2000

    Phillip Boa & The Voodooclub – My Private War :: Kultiviert

  • Kreativer Kopf mit gemischtem Geschmack  Feb 2000

    Phillip Boa

  • Vor ein paar Jahren, da war für Außenstehende das Bizarre-Festival noch eine ziemlich dubiose Angelegenheit. Die Cruftis und Gothics der Schule, gekleidet in schwarze Wallegewänder, stiegen in ihre sprühdosenmattschwarzen Volkswagen und verschwanden für ein langes, vermutlich dunkles Wochenende auf einem wohl tatsächlich bizarren Festival. The Cure spielten damals auf, aber... weiterlesen in:  Jul 1999

    13. Bizarre Festival

  • PHILLIP BOA KENNEN, HEISST IMMER NOCH, AUCH nach 13 Jahren: ihn lieben oder hassen – na ja: uncool finden oder „schrill“, wie vielleicht bestimmte Menschen sagen würden. Aber vermutlich ist Boa für die gar kein Thema (mehr). Schließlich wurde Phillip, der einst besessene Verweigerer und Egomane, irgendwann einmal – nach... weiterlesen in:  Mai 1998

    Phillip Boa

  • Daß eines Tages doch noch ein gewisses Selbstverständnis ins Werk von Phillip Boa einzieht, erleben wir nimmermehr. Seit er musiziert, konstruiert er vielmehr – manische, berechnende Kopfmusik, die ihren Weg in den Bauch sucht und diesen, zugegeben, auch überraschend häufig findet. Zuletzt löste der böse Boa im Zuge einer entsprechend... weiterlesen in:  Feb 1998

    Phillip Boa – Lord Garbage :: Luftig

  • Phillip Boa ist so eine Art deus ex machine der (deutschen) Rockszene: Immer, wenn man am wenigsten mit ihm rechnet, ist er plötzlich da. Der große Eigenbrötler mit Vorliebe für schwarzes Leder und das Inselchen Malta schleicht auf Seitenpfaden musikalischen Tuns unsichtbar durch die Zeiten, um dann mit einem Mal... weiterlesen in:  Feb 1996

    Phillip Boa & The Voodooclub – She