• Roger DaltreyNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Eine unvollständige Übersicht der 2020 verstorbenen Persönlichkeiten aus Musik, Film, Kunst, Kultur und Politik.

    🌇 Tote Musiker, Schauspieler und Co.: Die verstorbenen Persönlichkeiten 2020 – Bildergalerie

  • The Who waren ihrer Zeit glasklar voraus – doch welche Alben sind ihre Meisterwerke und welche Platten kann man sich eher sparen? Ein Überblick.

    Kaufanleitung für The Who: Die Must-Have-Alben der britischen Rocklegenden und mehr Pete Townshend

  • Roger Daltrey warf den grasrauchenden Fans im Publikum vor, sie hätten ihm den Abend komplett versaut.  Mai 2019

    The Whos Roger Daltrey beschwert sich während Konzert über kiffende Fans und mehr Liam Gallagher

  • Konservativ, aber kraftvoll: Daltrey kehrt den Soulbrother raus.  Mai 2018

    Roger Daltrey :: As Long As I Have You

  • „It's taken three years to unpack the events of my life"  Okt 2017

    The Who: Roger Daltrey veröffentlicht nächstes Jahr seine Memoiren

  • Das Festival mit dem Arbeitstitel „Oldchella“ in Kalifornien wird Realität: Paul McCartney, The Rolling Stones, The Who, Bob Dylan und Roger Waters haben ihre Auftritte mit Facebook-Videos angekündigt.  Mai 2016

    Festival bestätigt Paul McCartney, The Who, Rolling Stones, Bob Dylan und Roger Waters für 2016 und mehr Bob Dylan

  • Nachdem die Rolling Stones die magische 50-Jahre-Marke geknackt haben, sind jetzt auch The Who, wenn auch arg dezimiert, ein halbes Jahrhundert unterwegs. Zu diesem Anlass erscheint eine neue Best-of-Kollektion.  Okt 2014

    The Who: Neues Best of zum 50-jährigen Bandjubiläum und mehr news

  • I Hope I Die before I get Old? Von wegen: Pete Townshend und Roger Daltrey gehen wieder auf Konzertreise. Dabei wollen sie auch ihre Rockoper von 1973 aufführen  Jul 2010

    Tour in 2011 mit Quadrophenia und mehr Pete Townshend

  • Mit den Singles „I Can’t Explain‘, „Anyway Anyhow Anywhere“ und „My Generation“ hatten sich Roger Daltrey (voc), Pete Townshend (g), John Entwistle (bg) und Keith Moon (dr) zwischen Januar und Oktober 1965in den britischen Charts festgesetzt, im November folgte ihr Longplay-Debüt MY GENERATION, ein Mix aus Blues, Beat und Motown-Soul,... weiterlesen in:  Feb 2007

    My Generation

  • Teure Tickets, schlechte Rahmenbedingungen und ein unausgegorenes Set. Pete Townshend war's sichtlich peinlich ...  Sep 2006

    Tne Who Bonn, Museumsmeile

  • Roger Daltrey kam spät, aber gewal…halt, ganz so mitreißend war’s auch nicht. Doch immerhin gelang dem Sänger der Who, was zuvor seinen Band-Kollegen Entwistle (1971) und Townshend (1972) bei deren Solo-Premieren nicht glückte: ein Hit. „Giving It All Away“, die Single aus dem ’73er LP-Debüt DALTREY, 4 Sterne, komprimierte in... weiterlesen in:  Mrz 1998

    Roger Daltrey – Daltrey; Roger Daltrey – Ride A Rock Horse; Roger Daltrey – One Of The Boys

  • Mit ihren Gassenhauern von „My Generation“ bis „Magic Bus“, der Rockoper „Tommy“ und ihren elektrisierenden Live-Shows (inklusive anschließender Zertrümmerung der Instrumente) gehören The Who zu den wichtigsten Acts der an Sensationen nicht eben armen Rockgeschichte. Und in ihrem Songschreiber Pete Townshend haben sie einen Mann, der die Befindlichkeiten seiner Generation... weiterlesen in:  Mai 1997

    Alte Hymnen füllen neue Hallen

  • Roger Daltrey und Pete Townshend riefen, und alle kamen. Nach 20-jähriger Konzertpause im Londoner Hyde Park brachten die Who mit der der Bühnenuraufführung der Rockoper ‚Quadrophenia‘ 150.000 Besucher auf die Beine. Viele waren aber auch wegen des Rahmenprogramms mit Eric Clapton und Bob Dylan gekommen, Eddie Vedder und Oasis, Johnny... weiterlesen in:  Jan 1997

    The Who: The Who

  • Für Roger Daltrey muß es ein wahrer Canossagang gewesen sein, auf dem ersten unter eigenem Namen firmierenden Livealbum dem Werk seiner Haßliebe Tribut zu zollen. 30 Jahre (brutto) Who vermochten es nicht, den Sänger Daltrey aus dem Schatten des Ausnahmekünstlers Pete Townshend treten zu lassen. Gealtert, vital und gutgelaunt interpretiert... weiterlesen in:  Mrz 1995

    Roger Daltrey – A celebration – The Music Of Pete Townshend And The Who

  • THE WHO Thirty Years Of Maximun R & B (Polydor) Mit unwiderstehlichem Elan, archaischem Jugendbewußtsein und unbegrenzter Stilvielfalt schrieb das Londoner Quartett Musikgeschichte. Exaltierten Bühnenshows, modischem Chic, revolutionären Tendenzen und Keith Moons exzentrischem Gebaren standen Gitarrist Pete Townshends schier unversiegbare, subtile Beobachtungsgabe und sein außergewöhnliches Songwritertalent gegenüber. Die scharfen Analysen... weiterlesen in:  Jul 1994

    Opulent :: Hits und Raritäten auf vier CDs

  • Sie alle haben eines gemeinsam: Im Laufe des Jahres 1994 vollenden sie ihr 50. Lebensjahr. ME/ Sounds stellt neue Veteranenbands zusammen und nennt die Geburtstagskinder beim Namen. KINK FLOYD: Gesang: Ray Davies (21. 6.), Gitarre: David Gilmour (6. 3.), Baß: Roger Waters (9. 9.), Drums: Mick Avory (15. 2.) LED... weiterlesen in:  Jan 1994

    Club der alten Rocker

  • Who's Next (1971)  Nov 1993

    The Who

  • Wenn bei Boa in Dortmung das Telefon klingelt, meldet er sich mit .David Bowie“, manchmal auch mit .Roger Daltrey*. Beim nächsten Schizo-Blitz grüßt Boa Ice T.-mäßig mit dem Rappergruß, sein teutonisches Grüblergesichl behält er dabei auf. Wenn nun diese vier kleinen Boas zusammen eine Platte machen, kann eigentlich nur eines... weiterlesen in:  Mrz 1993

    Phillip Boa

  • Sechs Tage Robert Smith und die Seinen aus nächster Nähe, sechs Tage, an denen sie reichlich zu tun hatten: Man erlebt die Band bei den Vorbereitungen für einen Warm Up-Gig im Londoner Club ,T&C 2* (einem Ableger des renommierten Town & Country Club) und bekommt Ausschnitte aus dem Auftritt serviert,... weiterlesen in:  Jan 1992

    The Cure

  • Mit dem vertonten Märchen "Iron Man" schließt der Erfinder der Rock-Oper den Konzeptmimik-Kreis. Der Vordenker der Who verriet ME/Sounds-Mitarbeiter Hanspeter Kuenzler, warum er viel lieber Musik-Single wäre und dennoch Im Moment mit seinen alten Kiupanen durch Anerlka tourt.  Aug 1989

    Pete Townsend

  • Es ist traurig, aber es läßt sich nur so deuten, daß Roger Daltrey sehr dringend Kohle brauchte. Oder furchtbar gelangweilt war. Warum sonst hätte er sich mit einem Regisseur eingelassen, mit dessen Namen einige der unsäglichsten Filme der letzten Jahre verknüpft sind? Menahem Golan heißt der Mann. bis vor kurzem... weiterlesen in:  Jun 1989

    Roger Daltrey im Kino