Highlight: „Once Upon A Time… in Hollywood“: Das sind die Real-Life-Vorbilder für Tarantinos Filmfiguren

Uma Thurman erhebt schwere Vorwürfe gegen Quentin Tarantino und Harvey Weinstein

Bereits in den vergangenen Monaten hat Schauspielerin Uma Thurman wütende Botschaften Richtung Harvey Weinstein verteilt, nun äußerte sie in einem Interview, dass der Hollywood-Produzent auch ihr gegenüber sexuell übergriffig wurde.

Harvey Weinstein, 65.

So habe Weinstein, gegen den mittlerweile mehr als 80 Frauen Vorwürfe erheben, Thurman, die lange Zeit mit ihm zusammenarbeiteten, in einem Londoner Hotelzimmer auf auf ein Bett gedrückt und zum Sex zwingen wollen. „Er drückte mich runter. Er versuchte, sich auf mich zu schieben. Er versuchte, sich zu entblößen. Er machte alle möglichen unangenehmen Dinge“

Im Interview mit der Zeitschrift „The New Yorker“ erzählt Thurman, 47, davon, dass sie sich aus dem Griff Weinsteins herauszuwinden versuchte und bereut, dass sie erst jetzt offen über dessen Taten spricht. Nachdem der Produzent über sie hergefallen sei, schickte er ihr einen Blumenstrauß, woraufhin sie ihn konfrontierte: Wenn er anderen Frauen ebenfalls solche Dinge antue, dann würde sie seine Karriere ruinieren.

Im Interview erhebt Thurman ebenfalls Vorwürfe gegen Regisseur Quentin Tarantino. Dieser habe sie bei den Dreharbeiten zu „Kill Bill“, eine Weinstein-Produktion, gedemütigt. Der Regisseur hätte sie am Set gewürgt und bespuckt. Des Weiteren hat er sie dazu gezwungen, einen Autostunt durchzuführen, für den sie nicht qualifiziert war. Thurman verletzte sich dabei.

J. Countess Getty Images

Quentin Tarantino verrät seinen Lieblingsfilm 2019 – und es ist nicht sein eigener
Weiterlesen