Toggle menu

me.ow

Suche
#Liebe

9 Erkenntnisse, die wir aus den deutschen Pornhub-Statistiken gewonnen haben

von

Pornhub ist nicht nur eines der größten Porno-Portale der Welt (das sämtlichen Mitarbeitern der Redaktion selbstverständlich bisher gänzlich unbekannt war – also mit Ausnahme desjenigen Redakteurs, der heimlich das hier geschrieben hat), sondern versteht sich auch hervorragend darauf, die Welt mit spannenden Statistiken aus der Welt der Erwachsenen-Videos zu versorgen.

Auch für Deutschland eröffnet das Portal über den Blog „Pornhub Insights“ regelmäßig Einblicke in die Sehgewohnheiten der Deutschen. Jetzt hat Pornhub den Deutschland Report 2015 veröffentlicht – und wir sind um diese neun Erkenntnisse über die Porno-Vorlieben der Deutschen reicher:

  1. Porno-Patriotismus: Deutsche gucken am liebsten anderen Deutschen beim Sex zu – „German“ ist der mit Abstand meistverwendete Suchbegriff.
  2. Deutsche stehen auf Rauchen beim Sex – die Wahrscheinlichkeit, dass nach „smoking“ gesucht wird, ist in Deutschland 248 Prozent höher als im Rest der Welt.
  3. Deutsche Pornhub-Surfer sind zu 83 Prozent Männer mit einem Altersdurchschnitt von 38 Jahren – drei Jähre älter als der weltweite Durchschnitt.
  4. Wer hätte es gedacht: „Extreme Gangbang“ ist bei Frauen der fünftmeistgesuchte Begriff.
  5. Generationenkonflikt: 18- bis 24-Jährige stehen auf Hentai – 55+ mehr auf so auf BSDM und Bondage.
  6. Die größten Wichserinnen und Wichser hocken in Nordrhein-Westfalen – 23% des Deutschen Traffics kommt aus dem Bundesland. Berlin ist aber auch gut mit dabei: Bei halb so vielen Einwohnern erzeugt die Hauptstadt das Doppelte von Niedersachsens Traffic.
  7. 8:13 Minuten verbrachten die Deutschen 2015 durchschnittlich auf Pornhub. Thüringen kommt/geht am schnellsten: Hier wird 24 Sekunden kürzer geguckt als der Durchschnitt.
  8. Liebestöter Tatort: Vor, während und nach einer Austrahlung sind die Zugriffe messbar weniger. Beim Schweizer Tatort „Schutzlos“ ging der Traffic um 17 Prozent zurück.
  9. Beim DFB-Pokalendspiel Dortmund gegen Wolfsburg am 30. Mai 2015 sah es da schon anders aus: Vor dem Spiel ging der Traffic fast um 30 Prozent nach oben, fiel während des Spiels auf -5 Prozent und nach Abpfiff kletterte er wieder auf +5 Prozent relativ vom Durchschnitt. Irgendwie muss man die ganze Anspannung ja auch loswerden.

Noch ausführlichere Zahlen findet Ihr bei direkt bei „Pornhub Insights“.

Folge MEOW auf Facebook und dein Leben wird jeden Tag ein bisschen besser.

Kommentare