Afroman unterstützt mit neuem Remix von „Because I Got High“ die Legalisierung von Marihuana

von

Der bekannteste Song von Afroman gilt als One-Hit-Wonder. Nach der Veröffentlichung von „Because I Got High“ 2001 erfreute sich der Song großer Beliebtheit und blieb den meisten jahrelang als Ohrwurm erhalten.

Nun erweckte Afroman die Kiffer-Hymne wieder zum Leben mit einem sogenannten „Positive Remix“, um die Vorteile einer Legalisierung von Marihuana aufzuzeigen.

In einem Interview mit dem Rolling Stone betont er „Getting high, and rapping about it, got me to where I am today and I’ll be forever grateful for that. With the current political battle with States trying to legalise weed, I thought it was a good time to educate – or set the record straight – about marijuana’s benefits, which is why I wanted to remake the song.“ Im Klartext: Konsumieren von Marihuana machte ihn letztendlich berühmt und reich.

Ein paar kleine Änderungen nahm Afroman jedoch noch am Song vor. Er passte einige Zeilen des Songs auf die aktuelle Situation an: „I had problems with glaucoma/But then I got high/Smelled the cannabis aroma/And I got high/Glaucoma getting better and I know why”

Am 4. November wird in zwei amerikanischen Staaten und dem District Of Columbia über die Legalisierung von Marihuana abgestimmt.


Die besten 4K-Fernseher für Netflix, Amazon Prime Video & Co.
Weiterlesen