Beatsteaks widmen „I Don’t Care As Long As You Sing“ dem verstorbenen Seeed-Sänger Demba Nabé

Die Beatsteaks haben während ihres ausverkauften Konzerts in der Berliner Waldbühne des verstorbenen Seeed-Sängers Demba Nabé gedacht. Ihren Song „I Don’t Care As Long As You Sing“ widmeten sie dem Musiker mit den Worten, dass das hier raus an alle ginge, die jemanden verloren hätten. Ein Foto von ihm wurde während „I Don’t Care As Long As You Sing“ in der Waldbühne auf den Videoleinwänden links und rechts von der Bühne eingeblendet.

Demba Nabé spielte in dem Musikvideo zur 2004 erschienenen Single sowie im Clip zu „Hello Joe“ mit, Arnim Teutoburg-Weiß trat im Gegenzug im Boundzound-Video zu „Stay Alive“ auf.

Nabé starb am 31. Mai 2018, die Todesursache ist der Öffentlichkeit bisher nicht bekannt.

https://www.youtube.com/watch?v=iqlVPaZYOzQ

Die Ärzte, Deichkind und Dirk von Lowtzow als Überraschungsgäste in Berlin

Das Beatsteaks-Konzert am 9. Juni in der ausverkauften Waldbühne, die über 22.000 Besucher fasst, war laut Ansage von Sänger Arnim Teutoburg-Weiß das bisher größte Beatsteaks-Konzert aller Zeiten.

Als Vorband traten Tocotronic auf, die Anfang des Jahres ihr neues Album DIE UNENDLICHKEIT veröffentlichten. Das aktuelle Beatsteaks-Album YOURS erschien im September 2017.

Als Überraschungsgäste traten Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow sowie Deichkind mit den Beatsteaks auf – und niemand Geringeres als Die Ärzte. Sie eröffneten den Zugabenblock mit „Hurra“ und „Schrei nach Liebe“, verschwanden wieder und beendeten so ihr fünfjährige Livepause, die sie offiziell erst bei Rock am Ring und Rock im Park 2019 beenden wollten. 

Im Spätsommer geben die Beatsteaks ihr nächstes Open-Air-Heimspiel: Am 25. August treten sie in der Berliner Wuhlheide auf.

Demba Nabé: Todesursache unbekannt

Demba Nabé wurde 1972 in Berlin geboren. Neben Pierre Baigorry aka Peter Fox und Frank Allessa Dellé aka Dellé war er einer von drei Sängern der elfköpfigen Reggae-Dancehall-Band Seeed. Seeed gründeten sich 1998 und veröffentlichten bisher vier Alben. Das aktuellste Album SEEED erschien 2012, die Band plante zuletzt ein Comeback: Anfang Mai kündigten sie neue Tourdaten für 2019 an, viele der 20 Konzerte waren binnen weniger Minuten ausverkauft. Neue Musik sei ebenfalls in Arbeit, hieß es. Peter Fox sagte dem rbb, Seeed hätten sich bereits im Studio unter anderem mit Deichkind und Sway Clarke getroffen.

Als Solomusiker veröffentlichte Nabé 2007 unter dem Pseudonym Boundzound das gleichnamige, von The Krauts produzierte Album BOUNDZOUND, auf dem unter anderem die Hits „Louder“ und „Stay Alive“ erschienen. Sein Album EAR erschien 2011. Nabé war zudem als bildender Künstler aktiv.

Ob Seeeds geplante Tour 2019 stattfinden wird, ist noch nicht bekannt.


Das Heft

Jetzt den Newsletter abonnieren!

Jede Woche neu: alle Nachrichten, Liveberichte, Gewinnspiele, Rezensionen, Videos, Charts, Listen und mehr!

und möchte, dass die Axel Springer Mediahouse Berlin GmbH mir Newsletter mit Produktangeboten und/oder Medienangebote per E-Mail zuschickt. Meine Einwilligung kann ich jederzeit .

Bitte lies dazu unsere Datenschutzhinweise
Anfahrt, Wetter, Sicherheit: Alle Infos zu Beatsteaks und Tocotronic in der Waldbühne Berlin
Weiterlesen