Berlin Fashion Week: Die Show von Kostas Murkudis

von

In der Galerie Nolan Judin präsentierte Kostas Murkudis zwei Kollektionen: Die eigene und eine Kollaboration mit dem Label Regent. Beide wurden von dem Model Luca eröffnet. In der Regent-Kollaboration zeigte Kostas Murkudis unter anderem eine schöne Adaption des klassischen Trenchcoats, sowie geknotete Kleider, die an die frühe Arbeit von Sophia Kokosalaki erinnerten.

Grandios aber war seine eigene Kollektion in der T-Shirt-Prints und zerschnittene Jersey-Stoffe nicht nach white trash aussahen, sondern einer neuen und wertigen Interpretation eines Themas, das erschöpft schien. In den Händen von Kostas Murkudis sehen selbst rosafarbene Organza-Stoffe gut aus. Die Sahnehaube der schönen Schau war die visuelle und musikalische Inszenierung durch den Künstler Carsten Nicolai.


„Once Upon A Time... in Hollywood“: Das sind die Real-Life-Vorbilder für Tarantinos Filmfiguren
Weiterlesen