Deezer geht Partnerschaft mit Location-Service Foursquare ein

von
Deezer macht jetzt mit Foursquare

„We are music fans“. So lautet der Claim, unter dem sich der französische Musik-Streamingdienst Deezer und das standortbezogene Social Network Foursquare zusammengetan haben. Die Idee: Nutzer können Konzerte als besucht markieren, also einchecken, um so bestimmte Belohnungen zu erhalten.

Beispielsweise erhalten Besucher für besonders häufige Besuche Abzeichen, sogenannte „Badges“. Die Besonderheit an dieser Partnerschaft: Jeder, der per Foursquare auf mindestens sieben Konzerten eincheckt, hat die Möglichkeit, eine dreimonatige Premium-Mitgliedschaft bei Deezer zu gewinnen. Dazu muss im Vorfeld die Foursquare-Seite von Deezer geliked werden. Zusätzlich können Besucher die Location bewerten und ihren Freunden empfehlen.

Diese Partnerschaft dürfte für beide Seiten Vorteile bringen. Foursquare hat mit dem Standortdienst Yelp aber auch mit Facebook und Google, die ähnliche Funktionen anbieten, mächtige Konkurrenz. Eine Ausrichtung auf Konzerte ist bisher einzigartig. Und auch Deezer mit Spotify als großem Rivalen steht mit einem Standortdienst eine neue Funktion zur Verfügung, die die meisten anderen Streaming-Anbieter nicht bereithalten. Lediglich der nur in den USA verfügbare Dienst Rhapsody bietet eine App an mit der man Konzerte suchen und Tickets kaufen kann.

Die Aktion ist in mehr als 15000 Locations in 15 Ländern verfügbar: Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Australien, Spanien, Italien, Brasilien, Niederlande, Mexiko, Irland, Indonesien, Belgien, Luxemburg, Neuseeland und Polen.



Herbert Grönemeyer: Die Reichen sollen die Kultur retten
Weiterlesen