Spezial-Abo

Depeche Mode in Deutschland, Dave Gahan im Interview, neues Album DELTA MACHINE jetzt im Stream

von

Die Welttournee von Depeche Mode hat bereits begonnen. Die Shows rund um den Globus beginnen zwar erst im Mai, die Deutschlandkonzerte im Juni, ihr neues Album DELTA MACHINE erscheint aber schon/endlich diesen Freitag. Damit im Gepäck spielten Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher zuletzt eine Clubshow beim South By Southwest-Festival in Austin, Texas. Jetzt sind Depeche Mode auf ausgiebiger Werbereise in Deutschland und Europa unterwegs.

Donnerstag treten Depeche Mode bei der im Vorfeld kritisierten ECHO-Verleihung auf, am Samstag, den 23. März, sind sie bei Markus Lanz und „Wetten, dass..?“ zu Gast. Einen Tag später spielen sie eine exklusive Clubshow in Wien. Und am Montag präsentierte ein großer Uhrenhersteller im Berliner Soho House seine limitierte Edition von Depeche-Mode-Uhren. Gore, Gahan und Fletcher waren anwesend und beantworteten brav (und fast ausschließlich) alle Fragen rund um das Thema Uhren und Wasser – ein Teil der Einnahmen, Werbeerlöse und weiteres Fundraising nämlich sollen zugunsten eines Charity-Projekts gehen, das sich unter anderem für sauberes Trinkwasser in Dritte-Welt-Ländern einsetzt. Depeche Modes zweite neue Single nach „Heaven“, „Soothe My Soul“, ist bereits erschienen.

Im aktuellen Musikexpress sprachen wir mit Hauptsongschreiber Martin Gore ausführlich über Glück, den Arbeitsprozess seiner Band und DELTA MACHINE, das neue Album von Depeche Mode. Vieles von dem, was Gore dort sagte, bestätigte Dave Gahan uns im Kurzgespräch in Berlin. „Ja, wir sind wir sehr diszipliniert. Wir gehen nicht mit Ideen ins Studio, sondern mit Songs, die Martin, ich oder wir beide geschrieben haben“, sagt Gahan über die disziplinierter gewordene Bandroutine nach 33 Jahren Depeche Mode. „Wir hatten diesmal über 25 Songs, die wollten wir alle aufnehmen. Unser Produzent Ben Hillier fand das ungewöhnlich, dass Bands mit derart fertiger Arbeit ins Studio kommen.“ Der Vier-Jahres-Takt zwischen den Alben sei ein eingespielter, erklärt Gahan: „Tour und Proben dauern rund 18 Monate, ein neues Album ein Jahr, schreiben auch ein Jahr. Macht schon drei Jahre!“ Und in dem Jahr zwischen den Arbeiten für SOUNDS OF THE UNIVERSE und DELTA MACHINE nahm Gahan ein Album mit den Soulsavers auf. Sein Solodebüt PAPER MONSTERS erschien 2003.

Ob Depeche Mode in dieser Routine noch bis zu Gahans Rente funktionieren? „Die Frage kann ich wirlich nicht beantworten“, sagt Gahan und antwortet doch: „Ich war neulich in Urlaub. Dieser Kerl, ein Rock’n’Roller namens Keith Richards war am gleichen Ort… ‚Wie machst du das noch?‘, fragte ich ihn. Ich sehe mich das hier nicht mehr mit 70 machen. Das habe ich vor 20 Jahren aber auch über heute gedacht“, erinnert sich Gahan und denkt an seine drei Kinder: „Wenn du 25 bist, machst du Witze über 50-Jährige wie deine Eltern. Jetzt habe ich selbst zwei 25- und 22-jährige Söhne und eine 14-jährige Tochter. Und die lachen, hoffe ich, nur selten über mich. Zum Beispiel über Bilder von früher.“

Depeche Mode: neues Album DELTA MACHINE jetzt im Stream

Hört hier DELTA MACHINE, das neue Album von Depeche Mode, komplett im Stream.

DELTA MACHINE erscheint am 22. März 2013. Mehr über Depeche Mode findet Ihr im aktuellen Musikexpress sowie auf 194 Extra-Seiten des dort beiliegenden 5. Bands unserer ME-Bibliothek.


Die Ärzte: Dieses Equipment verwenden Bela B, Farin Urlaub und Rod González
Weiterlesen