ME präsentiert

Die Allah-Las kommen auf Deutschlandtour

Mit ihrer Mischung aus Psychedelic-, Garage- und folkigem Rock klingen die Allah-Las wie ein endloser kalifornischer Sommer. Gut, dass das Quartett aus dem „goldenen Staat“ Amerikas gerade im tristen Herbst für fünf Konzerte nach Deutschland kommt – präsentiert vom Musikexpress.

Allah-Las auf Tour 2019 – hier sind die Deutschlandtermine:

  • 09.10. Hamburg, Mojo Club
  • 10.10. Berlin, Kesselhaus
  • 11.10. Düsseldorf, New Fall Festival @ Rheingoldsaal
  • 13.10. München, Freiheiz
  • 14.10. Mainz, KUZ

Tickets für die Konzerte gibt es online bei eventim und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Zuletzt begleiteten die Allah-Las gemeinsam mit sieben weiteren Musikern für die Dokumentation „Self Discovery For Social Survival“ eine Gruppe professioneller Surfer an die schönsten und abenteuerlichsten Strände der Welt, um das dortige Surffeeling anschließend für den dazugehörigen Soundtrack in Musik umzuwandeln.

Der Film entstand aus einer Kooperation zwischen dem New Yorker Label „Mexican Summer“ und der Surfmarke „Pilgrim Surf + Supply“ und wurde in Mexiko, den Malediven und Island gedreht. Neben den Allah-Las waren unter anderem Connan Mockasin, Andrew Van Wyngarden (MGMT) und Peaking Lights mit von der Partie.

Wer herausfinden möchte, ob sich die bei der Reise gesammelten Eindrücke auch in der (neuen) Musik der Kalifornier wiederfinden lassen, sollte sich die diesjährigen Konzerte der Band also nicht entgehen lassen.

Den „Self Discovery For Social Survival“-Soundtrack im Stream hören:

Die Allah-Las, bestehend aus Matthew Correia, Spencer Dunham, Miles Michaud und Pedrum Siadatian, wurden 2008 gegründet und haben seitdem drei Studioalben veröffentlicht. Ihr aktuelles Album CALICO REVIEW erschien 2016.


Von „BOYS DON'T CRY“ bis „BLOODFLOWERS“: Die 6 besten Alben von The Cure
Weiterlesen