Diese beiden Brüder spielen Rabbi-Rock in den Straßen Jerusalems

Ultra-orthodoxe Juden sind für ihre Frömmigkeit bekannt. Wie sollte sich dieser Lebensstil also mit dem „Teufelszeug“ Rock’n’Roll arrangieren können? Aryeh und Gil Gat haben für sich eine ganz klare Antwort gefunden. „Die Kraft der Musik schwebt über den Dingen“, sagt Aryeh und sein Bruder Gil fügt hinzu: „Sie ist heilig, sie ist Gottes Werk, weil sie Liebe und Zusammenhalt erschafft.“ Und zu diesen Werken Gottes gehören auch die Stücke Pink Floyds, Dire Straits‘ und der Beatles‘, die sie in den Straßen Jerusalems als Straßenmusiker performen.

2013 traten die „Rabbi-Rocker“ in der israelischen Version der Castingshow „Rising Star“ auf und wurden mit ihren Auftritten zu kleinen Berühmtheiten im Heiligen Land. Schaut Euch hier ihre Version des Beatles-Klassikers „Come Together“ an:

Beim nächsten Jerusalem-Besuch also Augen aufhalten und Kleingeld bereithalten, wenn Aryeh und Gil an der Straßenecke die größten Hits der Rock-Geschichte zum Besten geben.


Arabische Musik: Mit diesen zehn Top-Artists erweitert Ihr Euren Horizont
Weiterlesen