„Fuller House“: Netflix dreht Revival der 90s-Kultserie „Full House“

von

Der Online-Streaming-Dienst Netflix plant, die erfolgreiche 90er-Jahre-Serie „Full House“ wieder aufleben zu lassen. In einer eigenen Staffel mit 13 Episoden werden Candace Cameron Bure in ihrer Rolle als älteste Tochter D.J. Tanner, sowie Andrea Barber als deren beste Freundin Kimmy Gibbler im Mittelpunkt stehen. John Stamos, Bob Saget und Dave Coulier sollen Gastauftritte haben. Wenig wahrscheinlich ist hingegen, dass die Olsen-Zwillinge zurückkehren – haben sie sich doch in der Vergangenheit schon oft von einem Revival distanziert.

Ein Revival der Serie war ursprünglich als Film geplant – jetzt scheinen sich die Verantwortlichen für eine Neuauflage im Serienformat entschieden zu haben. Produziert werden soll „Fuller House“ unter anderem von John Stamos.

Die Zuschauer von „Full House“ konnten von 1987 bis 1995 das Leben der Familie Tanner rund um Vater Danny (Bob Saget) und seine drei Töchter D.J. (Candace Cameron Bure), Stephanie (Jodie Sweetin) und Michelle (Mary-Kate und Ashley Olsen) mitverfolgen und die Charaktere wortwörtlich wachsen sehen. 20 Jahre nach dem ursprünglichen Serienfinale hat Netflix jetzt eine Sequel in Auftrag gegeben. Ein Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.


Netflix: Neue Funktion soll Teilen von Accounts verringern
Weiterlesen