Gemeinsamer Song von Tame Impala und Diana Ross für Minions-Sequel angekündigt

von

Zum Soundtrack des kommenden „Minions“-Sequels werden hochkarätige Musiker*innen ihren Anteil beisteuern. So auch Kevin Parker von Tame Impala und Disco-Legende Diana Ross, die gemeinsam im Studio waren, um die Single „Turn Up The Sunshine“ aufzunehmen. Der gemeinsame Track wird bereits vor Filmstart zu hören sein.

19 Titel begleiten die Minions auf ihrem neuen Abenteuer

Produziert worden soll der Soundtrack von Jack Antonoff sein. Der 38-Jährige ist als Leadsänger der Indiepop-Band Bleachers sowie als Gitarrist und Schlagzeuger der Indierock-Band fun, vor allem aber als Produzent von Lana Del Rey, Taylor Swift u.v.m. bekannt. Das Album zum Film soll 19 Titel enthalten, die unter anderem von St. Vincent, Phoebe Bridgers, Brockhampton und Thundercat stammen. Es erscheint am 1. Juli beim Label Decca Records.

In einem Post auf Twitter gab der Produzent alle beteiligten Künstler*innen bekannt:

Song von Diana Ross und Tame Impala wird „fröhlich und tanzbar“

Der gemeinsame Titel von Tame Impala und Ross wurde vorab als „fröhliche, tanzbare“ Nummer beschrieben. Er soll bereits nächste Woche (20. Mai) erscheinen und einen Vorgeschmack auf die gesamte Platte geben. Bereits im vergangenen Jahr gab es Gerüchte, dass die beiden zusammen Musik aufnehmen wollen. In London sollen dann in der vergangenen Woche Plakate entdeckt worden sein, die ankündigen, dass die beiden „bald“ etwas veröffentlichen werden.

Eine Hommage an die 70er-Jahre

Da der kommende Minions-Film in den 70er-Jahren spielen wird, soll auch der Soundtrack an diese Zeit angelehnt sein. Er soll „funklastig“ werden und Disco- und Soul-Klassiker der Siebziger in moderner Aufmachung enthalten. „Sowohl in, als auch außerhalb des Kinos, wird dich dieser sonnendurchflutete, von den 70ern inspirierte Soundtrack garantiert den ganzen Sommer Gru-ven lassen“, wurde es mit einem Wortspiel, das den Namen des Protagonisten Gru enthält, verkündet.

Die vollständige Tracklist gibt es hier:

  1. ‘Turn Up The Sunshine’ – Diana Ross ft. Tame Impala
  2. ‘Shining Star’ – Brittany Howard ft. Verdine White (Earth, Wind & Fire 1975)
  3. ‘Funkytown’ – St. Vincent (Lipps Inc 1979)
  4. ‘Hollywood Swinging’ – BROCKHAMPTON (Kool & The Gang 1974)
  5. ‘Desafinado’ – Kali Uchis (Stan Getz & Joao Gilberto 1959)
  6. ‘Bang Bang’ – Caroline Polachek (Nancy Sinatra 1966)
  7. ‘Fly Like An Eagle’ – Thundercat (Steve Miller Band 1976)
  8. ‘Goodbye To Love’ – Phoebe Bridgers (The Carpenters 1972)
  9. ‘Instant Karma!’ – Bleachers (John Lennon 1970)
  10. ‘You’re No Good’ – Weyes Blood (Linda Ronstadt 1975)
  11. ‘Vehicle’ – Gary Clark Jr. (The Ides of March 1970)
  12. ‘Dance To The Music’ – H.E.R. (Sly and The Family Stone 1967)
  13. ‘Black Magic Woman’ – Tierra Whack (Santana 1970)
  14. ‘Cool’ – Verdine White
  15. ‘Born To Be Alive’ – Jackson Wang (Patrick Hernandez 1979)
  16. ‘Cecilia’ – The Minions (Simon & Garfunkel 1970)
  17. ‘Bang Bang’ – G.E.M. (Nancy Sinatra 1966)
  18. ‘Kung Fu Suite’ – RZA
  19. ‘Minions: The Rise Of Gru Score Suite’ – Heitor Pereira

Die aktuelle Platte von Diana Ross ist bereits ihre 25. und heißt THANK YOU. Erschienen war sie im November 2021. Tame Impala veröffentlichten ihr Album THE SLOW RUSH 2020.


„Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling von russischen Comedians reingelegt
Weiterlesen