Spezial-Abo

Green Day und Muse: zu schlecht fürs Radio

von

In einem aktuellen Interview mit Music Week verriet George Ergatoudis von BBC Radio 1, dass die aktuellen Songs von Green Day und Muse nicht auf dem Sender gespielt werden. Der Grund: Die Musik sei zu schlecht.

Zu Green Day sagte der Leiter des Musikprogramms: „Das letzte Green-Day-Projekt ist einfach nicht gut genug.“ Die Band hatte zuletzt die Albumtrilogie UNO!, DOS! und TRÉ! veröffentlicht.

Die Verbannung von Muse mit ihrem aktuellen Album THE 2ND LAW begründete er wie folgt: „Muse bewegen sich gerade auf einen Scheideweg zu. Ihre letzte Single war die erste in einem Jahrzehnt, die nicht in unsere Playlist aufgenommen wurde. Die Tür ist für sie noch offen, aber wir müssen genau über ihr nächstes Album nachdenken.“

Auch die Songs von Noel Gallagher und seiner Band „The High Flying Birds“ wurden als unpassend für das Programm von BBC Radio 1 befunden.


LL Cool J ist nicht einverstanden mit seinem Titel als „Urvater des Pop-Rap"
Weiterlesen