Kanye West fühlte sich von Drake gezwungen, DONDA zu releasen

von

Kanye West hat sein Album DONDA mehrere Male verschoben, letztendlich kam es überraschend am 29. August heraus – zwei Tage nachdem Drake CERTIFIED LOVER BOY für den 3. September angekündigt hatte. Laut einem Producer von West war das offenbar kein Zufall.

Todd Rundgren war ein Producer von Wests Album und an mehreren Aufnahmesessions beteiligt. In einem Interview mit „Ultimate Class Rock“ offenbart er, dass Kanye West sich gezwungen gefühlt habe, nach der Bekanntgabe von CLB sein neues Album noch vor Drakes zu veröffentlichen. Drake habe den gesamten Prozess angeführt, deshalb sei das Album so plötzlich released worden.

„Ich habe begriffen, warum sie das Ganze so schnell eingepackt haben und etwas herausgebracht haben, das offensichtlich wirklich rohes, unbearbeitetes Material ist. Es ist, weil Drake den ganzen Prozess leitete. Er hatte zu viel Angst, dass Drake ihn übertrumpfen würde, also hat er sich beeilt und das Album am Wochenende veröffentlicht, bevor Drake seines herausbringen konnte. Und am Ende hat Drake sowieso sein Stück vom Kuchen bekommen.“

Kanye West ist „ein Schuhdesigner und Dilettant“

Insgesamt scheint die Arbeit mit Kanye West für ihn eher ermüdend gewesen sein. Wests kreative Prozesse haben den Producer irgendwann nur noch genervt, weswegen er ausgestiegen sei, erzählt er. Er wisse nicht einmal, ob er auf der Platte zu hören ist, da ihn West in den Credits des Albums nicht benennt.

„Als es im Juli auf die Zielgerade kam, sagte ich einfach: ‚Das reicht mir. Ich habe keine Ahnung, ob irgendetwas davon verwendet wird […] Es besteht die Möglichkeit, dass ich tatsächlich irgendwo da drin bin. Es ist so viel Schrott in dieser Platte!“

Im weiteren Verlauf des Interviews nannte er West einen Schuhdesigner und Dilettanten. Denn niemand würde regelmäßig solche Platten machen, wenn er nicht nur einfach zu viel Geld hätte. Niemand würde ein ganzes Stadion mieten, um eine Platte aufzunehmen oder würde die ganze HipHop-Welt „herumfliegen“, um am Ende sagen zu können, dass sie auf dem Album eine Silbe gesungen haben.

Kanye Wests Album DONDA konnte in der ersten Woche 309.000 Kopien verkaufen, Drake konnte mit seinem Album CERTIFIED LOVER BOY die doppelte Menge von 613.000 einfahren. Drake hatte damit die erfolgreichste erste Albumwoche des Jahres.


Bushido: „Musik momentan keinen Platz in meinem Leben“
Weiterlesen