Statt Öffi-Stress: Diese 8 Großstädte kannst du zu Fuß erkunden

Florenz

Nur wer hier zu Fuß unterwegs ist, kann die Stadt wirklich kennenlernen. Viele der kleinen Kopfsteinpflasterstraßen im Stadtzentrum führen zu einem bedeutenden Renaissance-Bauwerk und jahrhundertealte Brücken verbinden die Stadtteile entlang des Arno.

Barcelona

Auch Barcelona zählt zu den schönsten Orten, die man zu Fuß entdecken kann. Auch wenn es auf der La Rambla schon mal wie auf dem Rummel zugehen kann, kommen die Augen trotz Schrittgeschwindigkeit kaum hinterher. Performances, Shops, Restaurants und kleine Büdchen machen einen Spaziergang zum Erlebnis – Erholung gibt es dagegen beim Schlendern am Hafen und Strand.

Melbourne

Nicht nur in Europa legt man großen Wert auf eine gute Fußgängerinfrastruktur, auch im australischen Melbourne ist man dank zahlreicher Überwege zu Fuß schnell am Ziel. Die auf flachem Boden errichtete Metropole mit seinem kompakten Stadtzentrum lässt einen zudem nicht ins Schwitzen geraten – wer einmal versucht hat, sich zu Fuß durchs hügelige San Francisco zu kämpfen, weiß, wovon wir sprechen.

New York City

Je nach Blickwinkel kann New York City die aufregendste oder anstrengendste Stadt der Welt sein – vor allem Pendler verfluchen den desolaten Zustand der Subway und die Rush Hour am Morgen und frühen Abend. Wer sich allerdings zu Fuß auf den Weg macht, um New York City kennenzulernen, wird schnell feststellen, dass ein Spaziergang durch die pulsierende Metropole einige Geheimnisse abseits der Touri-Spots offenbart und so eine wahre Liebe für „The Big Apple“ entfachen kann.

Hongkong

Hongkong, eine der Städte mit dem höchsten Verkehrsaufkommen, soll ein Eldorado für Fußgänger sein? Tatsächlich sorgt ein geordnetes Chaos dafür, dass man Straßen sicher überqueren kann – überall gibt es Fußwege und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen.

Venedig

Die italienische Stadt ist nicht nur für ihre romantischen Wasserwege und Gondeltaxis bekannt, sie ist auch einer der fußgängerfreundlichsten Orte der Welt. Der Grund: Autos können in der PKW-freien Stadt nicht nerven. Das Schlendern in den Straßen ist hier deshalb so schön wie in Berlin-Kreuzberg zwischen den Jahren.

Seattle

Okay, das Wetter mag in Seattle häufig mal etwas… unbeständig sein, dafür tut die Stadt einiges, um Fußgängern das Vorankommen so einfach wie möglich zu machen. Verbesserungen in der Infrastruktur haben dazu geführt, dass man Seattle inzwischen besonders sicher und effizient erkunden kann.

Paris

Ein paar Schritte entlang der Seine, über eine der Brücken hin zu Louvre, Champs-Élysées und Arc de Triomphe – und schon ist man schockverliebt in die vielleicht charmanteste Stadt der Welt. Nachts bilden kleine gepflasterte Gassen romantische Ausgehviertel, in denen man ohne lästigen Verkehr umherwandern kann – besser geht’s doch nicht.

Julian Elliott Photography Getty Images
CESAR RANGEL AFP/Getty Images
PAUL CROCK AFP/Getty Images
Spencer Platt Getty Images
AARON TAM AFP/Getty Images
Awakening Getty Images
Visions of America UIG via Getty Images
AFP Contributor AFP/Getty Images

Zwischen Madsen, Pur und Thees Uhlmann: Die Alben von Bosse im Überblick
Weiterlesen