Kevin Spacey landet weitere Filmrolle nach Gerichtsverhandlung

von

Kevin Spacey wird eine Rolle in dem Film „Control” von Cupsogue Pictures bekommen, wie das Unternehmen am Montag (28. November) bekannt machte. Die Dreharbeiten für den britischen Thriller sollen 2023 beginnen und die Rolle von Spacey soll lediglich zu hören, aber nicht zu sehen sein. Kevin Spacey gewann im Oktober 2022 die Gerichtsverhandlung gegen Anthony Rapp, der Spacey wegen eines sexuellen Übergriffes angeklagt hatte.

Anthony Rapp ist ebenfalls Schauspieler und war 2017 der Erste, der meinte, Kevin Spacey habe ihn sexuell belästigt. Danach folgten immer mehr Personen, die ebenfalls von den sexuellen Übergriffen berichtet haben. Spacey hatte im Juli 2022 in fünf weiteren Fällen auf nicht schuldig plädiert, allerdings sollen die Verhandlungen erst im Juni 2023 beginnen. Anthony Rapp erzählte vor Gericht, Kevin Spacey habe ihn 1986 in einem New Yorker Apartment belästigt. Der damals 14-jährige Rapp lernte den 26-jährigen Spacey durch Theaterproben kennen, obwohl sie an unterschiedlichen Produktionen beteiligt waren. Spacey wurde auf 40 Millionen Dollar Schadensersatz verklagt, gewann allerdings, weil Rapp eine widersprüchliche Beschreibung des Apartments von sich gab. Spacey soll ihn in ein separates Schlafzimmer gebracht haben, obwohl er damals in einem 1-Zimmer Studio-Apartment lebte.

Allerdings ist die bevorstehende Rolle in „Control“ nicht die erste, die der Schauspieler seit der Reihe an Anklagen wegen sexueller Übergriffigkeit bekam. Die erste Rolle bekam er im Film „The Man Who Drew God“, der seine Premiere am 21. November 2022 feierte. Außerdem ist Spacey bereits ein Teil des Films „Peter Five Eight“, dessen Dreharbeiten im Mai 2022 endeten. Der Film wurde jedoch noch nicht veröffentlicht.

Handlung von „Control“

Die britische Ministerin Stella Simmons hat eine Affäre mit dem Premierminister. Eines Nachts, als Simmons mit ihrem selbstfahrenden Auto nach Hause fährt, wird das Fahrzeug von jemandem entführt, der ihr Geheimnis kennt und sich rächen will. Daraufhin rast das Auto durch die Straßen Londons, während Simmons darin gefangen ist.

Simmons wird von Lauren Metcalfe gespielt, während Mark Hampton den Premierminister verkörpert. Spacey spielt den körperlosen Antagonisten, der die Kontrolle über das Auto der Ministerin übernimmt. Die Dreharbeiten sollen in den Camberwell Studios und an Drehorten in London stattfinden.


Kehlani wurde nach Konzert Opfer eines sexuellen Übergriffs
Weiterlesen