Kniefall für Conchita Wurst: Jean Paul Gaultier engagiert Sängerin als Model für Fashion-Show

von
Geehrt: Jean Paul Gaultier ging vor  Conchita Wurst auf die Knie

Da ging selbst der Meister persönlich in die Knie: Bei der Laufsteg-Show seiner neuen Haute-Couture-Kollektion setzte der französische Stardesigner Jean Paul Gaultier Travestie-Künstlerin Conchita Wurst ein. Nach dem umjubelten Auftritt der vollbärtigen Dragqueen ging der Modeschöpfer ehrfürchtig vor ihr auf die Knie.

Conchita Wurst gewann mit ihrem Song „Rise Like A Phoenix“ den diesjährigen Eurovision Song Contest. Die Österreicherin wurde am 10. Mai in Kopenhagen (Dänemark) mit 290 Punkten auf den ersten Rang gewählt. Einen Teil dazu dürfte Gaultier selbst beigetragen haben: „Ich habe 73 SMS für Conchita abgeschickt!“

Gaultiers neue Kollektion schien wie geschaffen für ein so außergewöhnliches Model. Die auf Figur geschnittenen Entwürfe waren in Schwarz, Gold und Blutrot gehalten und warteten mit Details wie Fledermauskrägen, Spitze und dornenartigen Säumen auf. Conchita schloss seine Show in einem Brautkleid mit schwarzem Schleier, im Hintergrund lief „Rise Like a Phoenix“.

„Sie begründet ein ganz neues Genre. Es ist ein Mann mit Bart, mit den Attributen der Manneskraft, aber zugleich sehr feminin. Es ist eine unglaubliche Mischung. Es ist mutig und schön, sein Leben so zu leben, wie man es will.“, schwärmt Jean Paul Gaultier über seine neue Muse.



Gorillaz: Zum 20. Jubiläum erscheint ein Vinyl-Reissue ihres Debütalbums
Weiterlesen