Megadeths Dave Mustaine ist an Kehlkopfkrebs erkrankt

von

Megadeth-Sänger Dave Mustaine hat bekanntgegeben, dass er an Kehlkopfkrebs erkrankt sei.

Mustaine verkündete die Hiobsbotschaft in Form eines offenen Briefs auf der Homepage der Metal-Band. Darin heißt es:

„Bei mir wurde Kehlkopfkrebs diagnostiziert. Es handelt sich hierbei selbstverständlich um etwas, das mit den nötigen Respekt behandelt werden sollte, und dem ich mich stellen muss – aber es ist nicht das erste Hindernis, das sich mir in den Weg gestellt hat. Ich arbeite eng mit meinen Ärzten zusammen und wir haben gemeinsam einen Behandlungsplan zusammengestellt, mit dem die Ärzte von einer 90%igen Erfolgsquote ausgehen. Die Behandlung hat bereits begonnen.“

Leider bedeute dies auch, dass die meisten für 2019 geplanten Shows der Band abgesagt werden müssten. Die für Oktober geplante „Megacruise“ finde aber immerhin statt.

Das von Megadeth ins Leben gerufene Heavy-Metal-Festival soll auf einem Schiff stattfinden, das in Los Angeles ausläuft und drei Tage später einen Zwischenstop in Mexiko einlegt, bevor es kurz darauf zurück nach L.A. geht. Neben den Metal-Veteranen werden zahlreiche weitere Acts wie Anthrax, Testament, Suicidal Tendencies und DORO bei dem außergewöhnlichen Event auf der Bühne stehen.

Megadeth – Post American World auf YouTube ansehen

Derweil befände sich Mustaine mit dem Rest der Band, bestehend aus Kiko Loureiro, David Ellefson und Dirk Verbeuren, im Studio, um ihr neues Album aufzunehmen, das Anfang 2020 erscheinen soll.

Megadeth wurden 1983 gegründet und haben seitdem 15 Studioalben aufgenommen. Nach elf Grammy-Nominierungen gewannen Megadeth bei den Grammy Awards 2016 für ihr aktuelles Album DYSTOPIA eine Auszeichnung in der Kategorie „Best Metal Performance“.

https://www.instagram.com/p/By0NEqXBaYx/


Mit Post Malone und 6ix9ine: 11 Fakten über Gesichts-Tattoos
Weiterlesen