Metallica: Privat-Konzert für Computerfirma „Salesforce“ umsonst zum Runterladen

von

>>> In der Galerie: Die besten Festival-Acts 2015

Metallica machten im Februar gemeinsame Sache mit dem Hersteller für Cloud-Lösungen, „Salesforce“: Dort gab die Band ein kleines Privatkonzert, das sie nun über die Webseite LiveMetallica.com zugänglich macht – es kann dort umsonst runter geladen werden.

Das Repertoire bestand größtenteils aus den bekanntesten Stücken der Band: „Enter Sandman“, „Seek and Destroy“ und „One“ waren Teil des Sets – keine neuen Titel -, auch wenn sich die Künstler gerade im Studio befinden. Dazu sagte Schlagzeuger Lars Ulrich: „Wir haben eine große Anzahl neuer Songs rumliegen, die wir gerade ausarbeiten. Bei manchen sind wir schon sehr nah dran sie fertig zu stellen.“ Wann es das neue Album – es wäre nach „Death Magnetic“ aus dem Jahre 2008 die zehnte Platte – erscheinen soll, ist allerdings noch nicht sicher.

Seit 2004 machen die Amerikaner Konzerte zum Download zugänglich. Das Jubiläum der Homepage LiveMetallica.com feierten Sie im letzten Jahr durch die physische Veröffentlichung von jedem ihrer Auftritte im Rahmen der „Metallica By Request“-Tour. Das Besondere: Hier durften die Fans bestimmen, welche Stücke gespielt werden.

Ein weiterer Gimmick wird am 18. April 2015 ins Feld geworfen: Dann erscheint das Demo-Tape „No Life ‚Til Leather“ (1981) auf Kassette in limitierter Form erscheinen. Ab Sommer soll das Werk, welches noch vor dem Debüt-Album „Kill ‚Em All“ (1983) aufgenommen wurde, auch auf CD erhältlich sein.


Zweiten Trailer für „Billie Eilish: The World’s A Little Blurry“ hier sehen
Weiterlesen

3 Monate MUSIKEXPRESS nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €