Patti Smith holt Dalai Lama beim Glastonbury auf die Bühne

von

Beim Glastonbury Festival, das vom 24. bis zum 28. Juni 2015 in England stattfand, war Seine Heiligkeit Dalai Lama zu Gast. Dort feierte das Oberhaupt des Buddhismus seinen 80. Geburtstag zunächst mit einem Gebet am frühen Morgen über Erbarmen und Empathie. Anschließend genoss er das Festivalgeschehen, wo er unter anderem eine von der Zeitung „The Guardian“ organisierte Diskussion über Wirtschaft besuchte.

>>> Glastonbury 2015: Alle Fakten zu Kanye Wests Headliner-Auftritt

>>> Glastonbury 2015: Florence & The Machine covern die Foo Fighters

>>> Glastonbury 2015: The Libertines treten als Überraschungsgast auf

Schließlich holte ihn Patti Smith während ihres Auftritts auf die Bühne, um dem buddhistischen Mönch ein Geburtstagsständchen zu singen. „Danke, danke“, antwortete er auf die überschwänglichen Publikumsreaktionen. „Ich weiß den Ausdruck von Wärme so vieler Leute wirklich zu schätzen und ich erwidere sie aufs herzlichste. Ich habe meinen Körper, meine Stimme und meinen Geist dem Wohlergehen anderer Leute gewidmet, und wenn man mir so freudig begegnet, gibt mir das viel Enthusiasmus.“

Anschließend lobte er die Aktionen der Musiker, von denen „die meisten zwar weiße Haare“ hätten, doch deren „physische Bewegungen sehr jugendlich“ aussähen. Seine Heiligkeit rief außerdem zum Frieden auf. „Während ihr hier seid, genießt die Freude, die hier herrscht. Doch solltet ihr euch erinnern, dass auf demselben Planeten Menschen von anderen Menschen getötet werden.“


Sex, Drugs & Rock'n'Roll: Die 14 größten Skandale der Popgeschichte
Weiterlesen