Deerhoof Mountain Moves


Joyful Noise/Cargo

von

Es bräuchte schon die halbe Strecke dieser Kritik, alle teilnehmenden Vokalistinnen und alle musikalischen Einflüsse auf MOUNTAIN MOVES zu notieren. Das ist insofern bemerkenswert, als dass die Band Deerhoof normalerweise ganz auf eigene Fähigkeiten baut.

Diese neuen Songs, darunter Coverversionen von Bob Marley, den Staple Singers und der chilenischen Folk-Ikone Violeta Parra, sind jetzt in einem elektronischen Briefverkehr mit Gästen entstanden, einem Austausch von Gesangsspuren, Arrangement-Vorschlägen und Instrumental-Ideen. Wie das alles in die durchaus konzisen, jubelnden, für Deerhoof-Verhältnisse sanft plärrenden Songs gefunden hat, wird das Geheimnis der Band aus San Francisco bleiben, die den Störbetrieb im Pop zur Kunst erklärt hat.

Sie können Punk- und Progrock und Bubblegum vor- wie rückwärts spielen, nur dass diesmal auch Juana Molina, Læticia Sadier, Matana Roberts und Jenn Wasner von Wye Oak entscheidende Richtungsanzeigen und Betriebsgeräusche verabreichen. In MOUNTAIN MOVES ist vielleicht weniger Deerhoof drin als in anderen Deerhoof-Alben, aber diese 15 Tracks schenken uns ein Mehr an Überraschungen bei fast durchweg bezirzendem Liedgut. Berge versetzt, weitermachen!

Deerhoof – I Will Spite Survive (ft. Jenn Wasner) (Official Audio) auf YouTube ansehen


ÄHNLICHE KRITIKEN

Deerhoof :: Actually, You Can

Zwischen Bubblegum und Bombast: die Rock-Avantgarde diesmal im Affentempo.

Deerhoof :: Future Teenage Cave Artists

Die Kalifornier mit seltsamem Wackelblues, eierndem Indie-Rock und Ratterpopnoise.

Deerhoof :: The Magic

Die Noise-Avantgardisten besinnen sich der Musik ihrer Jugend und spielen rasanten Post-Punk-Rock.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Deerhoof kündigen neues Album „FUTURE TEENAGE CAVE ARTISTS“ mit zwei neuen Songs an

Mit dem Titeltrack wollen Deerhoof eigene Angaben zufolge ausdrücken, „wie es sich anfühlt, zu wissen, dass Rebellen unsere einzige Hoffnung sind.“ Die Hilflosen, Romantiker und Kinder von heute seien dazu gezwungen, die Helden von morgen zu werden. 

Vorschau auf das Berliner Pop-Kultur-Festival: Sei die Flipperkugel!

Das Pop-Kultur-Festival, das vom kommenden Mittwoch bis zum Freitag, 21. bis 23. August, auf dem Gelände der Berliner Kulturbrauerei stattfindet, lädt dazu ein, zwischen den verschiedensten Spielarten, Disziplinen und Perspektiven hin und her zu bouncen. Eine prall gefüllte Veranstaltungs-Tüte, die weit mehr bietet als bloße Unterhaltung.

Die Alben der Woche mit Der Spielmacher, DJ Shadow und Mick Harvey

In dieser Woche sind außerdem unter anderem neue Alben von Deerhoof, Die Krupps, Matthew Herbert und The Felice Brothers erschienen. Hier unsere Rezensionen sowie Hörproben dazu.


„Terminator“ und „Terminator 2“: 10 Fakten über die Action-Klassiker mit Arnold Schwarzenegger
Weiterlesen