Spezial-Abo

Laurel Halo In Situ


Honest Jon’s/Indigo VÖ: 30. Oktober 2015

QUARANTINE, das Debütalbum von Laurel Halo, wurde vor drei Jahren auf Hyperdub veröffentlicht. Das Label von Steve Goodman aka Kode9 steht wie kein zweites für die Anfänge von Dub­step und seine künstlerische Weiterentwicklung. Auf dem Londoner Label war aber auch schon immer Platz für Musiker mit nur losen Verbindungen zu den Bassmusiken: Dean Blunt, Inga Copeland und eben auch Laurel Halo.

Die 29-Jährige aus Ann Arbor, Michigan bohrt auf ihrem dritten Album einen freiliegenden Nerv an: den Beat, der immer durchzutackern hat, um die größtmögliche Dancefloor-Euphorie zu garantieren. Halos Beats sind niemals gerade, ihre Tracks die von ihrem Standpunkt aus bestmögliche Annäherung an den Status quo der elektronischen Musik unter Avantgarde-Bedingungen. „Nah“ etwa erzeugt mit seinen komplexen Polyrhythmen die hypnotische Wirkung eines „normalen“ House-Tracks, ist aber weit entfernt davon, einer zu sein. „Drift“ klingt wie das Exzerpt einer Jazz-Improvisation, „Nimrod“ wie eine frühe elektronische Studie von Stockhausen oder Pierre Henry.


ÄHNLICHE KRITIKEN

St. Vincent :: Nina Kraviz Presents Masseduction Rewired

Electronic: Nina Kraviz hat DJ-Kollegen um sich versammelt, um das komplette St.-Vincent-Album MASSEDUCTION zu remixen.

Laurel Halo :: Dust

Auf ihrem aktuellen Album treibt die Wahlberlinerin das Spiel mit der elektronischen Meta-Musik auf die Spitze.


ÄHNLICHE ARTIKEL

8 neue Alben, die Ihr wegen Hurricane und Southside eh erst jetzt hören werdet

Am Freitag sind unter anderem die neuen Alben von Algiers, Laurel Halo und Jeff Tweedy sowie eine Radiohead-Neuauflage erschienen. Lest hier unsere Rezensionen dazu und hört im Stream rein.

Elza Soares & Co: Tag 3 beim Le Guess Who? Festival

Neue und alte Helden: Am dritten Tag des Festivals in Utrecht kann nicht jeder überzeugen.

Die Alben der Woche mit Guy Garvey, Little Simz und EL VY

Am 30. Oktober 2015 sind unter anderem neue Alben von Guy Garvey, Little Simz und EL VY erschienen. Hier unsere Rezensionen und die Playlist dazu.


Drangsal empfiehlt: 3 NDW- und Deutschrock-Geheimtipps aus den 80ern
Weiterlesen