Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: „Here we are now, in containers“: Diese Songzeilen werden immer wieder falsch verstanden

One True Pairing One True Pairing


Domino/GoodToGo (VÖ: 20.9.)

Nein, eine wohldosierte Singer/Songwriterplatte, die die eigene Geschichte in Reihen der wunderbaren wie wunderlichen Wild Beasts reflektierte, sollte das hier nicht werden. Deren Bassist und Sänger Tom Fleming musste nach dem Ende der Band erst einmal den Kopf für Neues freikratzen, und dabei sollte der Gedanke helfen, dass es sicher nicht nur die eine perfekte Beziehung im (Band-)Leben eines Menschen gibt.

„ONE TRUE PAIRING“ bei Amazon.de kaufen

Über relativ weite Strecken ist ONE TRUE PAIRING tatsächlich das Rockalbum geworden, das Fleming angekündigt hat. Und zwar ein Rockalbum, das Bruce Springsteen (ca. BORN IN THE USA) und Bryan Adams im Geiste mitnimmt und schwer wummernde Synthies draufpackt.

Fleming singt – mit Verlaub – wie eine Karikatur vom Boss, er kurvt hochemotional durch Stationen seines Seins, sucht nach einem Strohhalm im hoffnungslos verirrten Brexitannien. Ja, das ist der aggressivste Fleming, den wir bisher gehört haben, er ballert mit Gitarren und Synthies bisweilen befreiend um sich, es mag ein Werk aufrechter Frustration sein, die Gitarren sind, was man früher „knackig“ nannte, aber einen Song, den man noch einmal hören möchte, habe ich auf diesem Solo-Debüt nicht vernommen.

ONE TRUE PAIRING im Stream hören:


ÄHNLICHE KRITIKEN

Sam Fender :: Hypersonic Missiles

Der junge Singer/Songwriter aus Newcastle inszeniert überzeugend noch einmal das Drama der verlorenen Jugend.

Hayden Thorpe :: Diviner

Wildes Solo-Biest: Schöngeistiger Pop zum Piano.

Bruce Springsteen :: Springsteen On Broadway 

Von der Bühne auf die Netflix-Bildschirme und nun auch als Live-Album: Springsteens intime, epische Storytelling-Show. 


ÄHNLICHE ARTIKEL

Livestream: Dropkick Murphys werden in leerer Fenway-Park-Arena performen und Bruce Springsteen dazuschalten

Bruce Springsteen war der erste Musiker, der je im Fenway-Park-Stadion ein Konzert gab. Nun kehrt er zumindest per Videoschaltung zurück. Die Dropkick Murphys spielen dafür aber tatsächlich vor Ort. Die Besonderheit: Publikum kann nur via Livestream dabei sein. Los geht's Freitag, um 12 Uhr deutscher Zeit.

Der Country-Sänger John Prine ist gestorben

Im Alter von 73 Jahren starb der US-Musiker an den Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus.

Bruce Springsteen: „London Calling: Live in Hyde Park“ erstmals online streambar

Für mehr Entertainment in der Corona-Zeit: Bruce Springsteens Live-Auftritt aus dem Jahr 2009 ist ab jetzt auf Youtube und Apple Music verfügbar.


Livestream: Dropkick Murphys werden in leerer Fenway-Park-Arena performen und Bruce Springsteen dazuschalten
Weiterlesen