Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

Musikexpress exklusive Kraftwerk Vinyl in Ausgabe 04-19

The Field The Follower


Kompakt/Godbrain

Bereits auf seinem letzten Album, CUPID’S HEAD von 2013, überraschte Axel Willner alias The Field mit knackigen Klängen. Die über Jahre gepflegten weichen Klanglandschaften des Ambient-Techno wurden zunehmend von tanzbaren Beats überlagert. Mit seinem treffend THE FOLLOWER betitelten Nachfolgewerk knüpft der Produzent aus Schweden nun an den Vorgänger an, ohne eine Kopie abzuliefern.

„Wie immer beim Start eines neuen Albums wollte ich etwas machen, das frisch klingt, aber sich dennoch nicht zu weit von dem entfernt, was ich bisher als The Field produziert habe“, sagt er. Willner hat viel mit neuem Aufnahmeequipment experimentiert, um Ideen zu entwickeln. Das ist ihm über weiten Strecken auch gut gelungen, wie zum Beispiel der facettenreiche Titeltrack zeigt.

Und doch stellen sich nach und nach Ermüdungserscheinungen ein. Vieles, was Willner auf THE FOLLOWER neu für sich entdeckt hat, gab es bereits. Das ist natürlich 2016 kein allzu schwerwiegender Vorwurf, wo das Recyceln zum guten Ton gehört. The Field zieht sich im Vergleich zu anderen, weitaus höher gehandelten Protagonisten einer sich vordergründig fortschrittlich gebenden elektronischen Musik, gut aus der Affäre. Was zugleich aber nicht heißt, dass THE FOLLOWER nicht die eine oder andere Schwachstelle besitzt, wie das harmlose „Soft Streams“.

Kooperation

Diese 10 Horrorfilme solltet Ihr 2019 nicht verpassen
Weiterlesen