So will Xatar junge Künstler*innen in seinem Goldmann Tower fördern

von

Mit seinem Label Goldmann Music, kündigte Xatar eine Innovation im Musikgeschäft an. In den Hallen des Goldmann Towers wolle er einen kreativen Ort für Musiker*innen auf der ganzen Welt schaffen. Nun öffnet sich Xatar auch der Kunst und möchte jungen Künstler*innen helfen, ihre Werke zu publizieren.

Um die Werke auszustellen, nutzt der Rapper den Warteraum seines Goldmann Towers in Köln. Die „Goldmann Vernissage“, wie er sie nennt, zeigt der Rapper in einem kurzen Instagram-Video, dort erzählt er kurz von dem Programm und ermutigt die jungen Künstler*innen dazu, ihre Werke einzuschicken.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von GOLDMANN (@goldmann)

Ihr seht hier Kunstwerke an der Wand. Der Hintergrund ist: Wir haben ein Programm. Newcomer-Künstler können uns ihre Bilder schicken. Wer dann gewinnt, hat dann ein paar Wochen, wo seine Bilder hier im Warteraum hängen. Danach ist der Nächste dran, den wir auswählen. […] An alle Newcomer-Künstler da draußen: Seid euch nicht zu schade, uns die Sachen zu schicken. Wir freuen uns auf euch!

Dass der Rapper trotz seines Gangster-Images und einer verbüßten Haftstrafe wegen Goldraubs eine gute Seite hat, bewies er schon häufiger. So baute er 2017 in Zusammenarbeit mit „OurBridge“ ein Waisenhaus im Irak und spendete zuletzt Anfang des Jahres 86.000 Euro für Spielplätze in Köln.

Xatar veröffentlichte im Februar sein aktuelles Album HRRR und landete damit auf Platz drei der Apple Music Charts.


„The Crown“: Netflix kündigt Staffel 5 für November 2022 an
Weiterlesen