„Stranger Things“: Dieser Musiker hat Hawkins und „The Upside Down“ mit 80s-Spielzeug nachgebaut

von

Harvey Summers ist ein britischer Musikproduzent und Komponist. Jüngst erschien sein Album MOON, ein „Sci-Fi-Konzeptalbum zum Thema Raumfahrt“. Fremde Welten haben es dem 47-Jährigen offenbar angetan: Summers hat das Theme der Mystery-Serie „Stranger Things“ neu aufgenommen und ihm einen Stop-Motion-Kurzfilm verpasst – mithilfe von Vintage-Robotern, die offenbar aus dem selben Jahrzehnt stammen, in denen „Stranger Things“ spielt.

Zuvor übernahm Summers etwa für das „Doctor Who“-Big-Finish-Hörspiel „Whispers Of Terror“ Sound-Design und Post-Production und zeichnete für den Soundtrack zum Film „Chilly Dogs“ (mit Skeet Ulrich und Leslie Nielsen) verantwortlich. Über seine „Stranger Things“-Vorliebe sagt er: „When it came to making a video, I realised the toy robots which keep guard of the synths in my studio could play the parts of Mike, Will, Lucas and Dustin, while my little alien friend, ‘Eno’ could play Eleven. This is my first attempt at any kind of animation. Big learning curve! But I had so much fun doing it. Hope you enjoy my little tribute to one of the most awesome things to grace our screens in recent years!“

Die vierte Staffel „Stranger Things“ ist seit dem 27. Mai 2022 auf Netflix im Stream zu sehen. Lest hier unseren Kommentar zur dritten Staffel „Stranger Things“, die für unseren Autor damals viel Product Placement und wenig Neues bot.

 


„Stranger Things“-Bösewicht Vecna wurde von „Game Of Thrones“ inspiriert
Weiterlesen