• ANDNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Transgressive/[PIAS] Cooperative/Rough Trade Ebenso beschwingter wie leichtfüßiger Fuzz-Pop mit zahlreichen Retroquerverweisen. Der klassische C86-Popsound, benannt nach der legendären, 1986 dem „NME“ beigelegten gleichnamigen Kassetten-Compilation, feiert gerade allerorten seine fröhliche Wiederauferstehung und wird einer historischen Neudefinition unterzogen. Und genau in diesen Kontext passt auch das Debütalbum dieses kanadischen Pop-Quintetts. Alvvays konzentrieren... weiterlesen in:

    ALVVAYS

  • 01 ANNA CALVI „ELIZA“ Aus dem Album: One Breath Albumkritik S. 78 02 THE FRATELLIS „THIS OLD GHOST TOWN“ Aus dem Album: We Need Medicine Albumkritik S. 80 03 OF MONTREAL „FUGITIVE AIR“ Aus dem Album: Lousy With Sylvianbriar Albumkritik S. 90 04 MIDLAKE „ANTIPHON“ Aus dem Album: Antiphon Albumkritik... weiterlesen in:  Nov 2013

    CD IM ME

  • SPARKS PROPAGANDA 1974 „This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us“, der große Hit der Gebrüder Mael, findet sich auf dem ebenso empfehlenswerten Vorgänger KIMONO MY HOUSE. Vielleicht ist es aber genau das, was PROPAGANDA noch ein Stück runder macht: Kein Evergreen daraus wurde endlos genudelt. Diese ganze Glam-Bombe... weiterlesen in:  Okt 2013

    HER Z PLATTEN

  • ETABLIERT KASABIAN Im UK avancierte die Band aus Leicester trotz ständig neuer Ausrichtungen zu Headlinern der größten Festivals. In Deutschland hält man sie immer noch für Hohlköpfe, die verzweifelt die Nähe zu den Gallaghers suchen. FOALS Sind nach drei ziemlich unterschiedlichen, aber gleichbleibend erfolgreichen Alben heute eine sehr einflussreiche Band... weiterlesen in:  Sep 2013

    WHAT BECAME OF THE LIKELY LADS?

  • LIMP BIZKIT CHOCOLATE STARFISH AND THE HOT DOG FLAVORED WATER 2000 Wir waren 13, hatten gerade unsere erste Band gegründet. Am Erscheinungstag sind wir geschlossen losgezogen und haben uns jeder unser Exemplar von CHOCOLATE STARFISH gekauft. Ich habe begeistert die „fuck „s im Opener „Hot Dog“ gezählt (48! So krass!)... weiterlesen in:  Jul 2013

    JUGENDSÜNDE

  • KELLERKOMMANDO – (Foto) Zwei Sechstel der ME-Textredaktion stammen aus Franken. Deren Blick ist niemals von Lokalpatriotismus getrübt, behaupten sie. Wie ernst sie es damit meinen, lässt sich anhand des Debüts der Bamberger Band Kellerkommando leider nicht gut überprüfen. „Humpta-Humpta wird zum rotzig rockenden Polka-Fest!“: Da hilft echt auch kein Franken-Bonus... weiterlesen in:  Jun 2013

    KEIN THEMA

  • Der ME vor 30 Jahren März 1983 * Spürnase und Goldfinger: Der 32-jährige Virgin-Chef Richard Branson im Gespräch auf seinem Hausboot in London. * Was hat das alles zu bedeuten: „Scratchen“, „Cutten“, „MC“? Der ME erklärt „Rap“, den neuen, heißen Trend aus der Bronx. * Wie geht es mit der... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Flashback und mehr Bronx

  • stimmt es, dass hinter der Phantomband Hapshash And The Coloured Coat Londoner Musikprominenz steckte?? Klaus Meinhardt, Frankfurt (per E-Mail) Lieber Klaus, unter dem Pseudonym entwarfen die Ex-Kunststudenten Nigel Waymouth und Michael English psychedelische Poster, Flyer und Konzertplakate für den Londoner Trendclub UFO. Plattencover sowie Layouts für Undergroundmagazine festigten den Ruf.... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Liebes Gehirn,

  • Bella Union/Cooperative/Universal Zwischen Befindlichkeitsseminar und Folk für Stricklieseln. Country und Folk sind der neue Indie-Rock, wurde unlängst in einem Kulturmagazin des öffentlich-rechtlichen Fernsehens behauptet. So kühn und griffig dieser Slogan klingt, so unsinnig ist er auch. Wahr ist hingegen, dass es zurzeit jede Menge interessante Bands gibt, die traditionelle Musiken... weiterlesen in:  Jun 2010

    Peggy Sue :: Fossils And Other Phantoms

  • Wenn Rick Rubin drauf steht, muss es ja gut sein: Grungegrass und Folkpunk aus North Carolina  Apr 2010

    The Avett Brothers

  • Einen großen Teil ihres frühen Mythos (Die-muss-man-unbedingt-sehen-Geraune, ausverkaufte Tourneen vor Albumrelease etc.), lange bevor sie richtig „da“ waren, verdankten The Bravery der Tatsache, dass damals, 2005, so gut wie jeder Band kritiklos gehuldigt wurde, die auf dem Cover des NME zu sehen war, weil sie noch nicht richtig „da“ war.... weiterlesen in:  Feb 2010

    The Bravery – Stir The Bood

  • Produktion: Stephan Rehm MUSIKEXPRESS-CD: Cooles, wohlig Warmes und der heiße Scheiß - zehn Songs für alle Temperaturen des Herbsts.  Nov 2009

    ME CD Nr. 1109

  • Mit ihrem zweiten Album knüpfen die walisischen Noise-Rocker an die besten Momente der Vorgängerband Mclusky an. Das zweite Album von Future Of The Left schließt endlich an die Brillanz des Mclusky-Meisterwerks MCLUSKY DO DALLAS aus demjahr 2002 an: Die Songs auf TRAVELS WITH MYSE1.F AND ANOTHER sind aggressiv und auf... weiterlesen in:  Aug 2009

    Future Of The Left – Travels With Myself And Another :: Das Eingelöste Versprechen

  • „High above the trees“ war der ehemalige Zappa-Gitarrist, der in den Credits bei seinem Meister bereits mit den Zusätzen „stunt guitar“ und „impossible guitar parts“ geführt wurde, bei dieser Ballade auf seinem zweiten Soloalbum passion and warfare (1990) – zumindest schreibt er das im Booklet. Das Instrumental steigert sich mit... weiterlesen in:  Aug 2008

    73 SteveVai„l – Blue Powder

  • Metallica haben diesen guten alten Sinn fürs Theatralische. Wie sich in diesem Kriegsversehrtenhorror das Schredder-Stakkato der „Maschinengewehr“-Gitarre aus dem abklingenden melodischen Teil schält (ab 4:20), wie alle Tröstlichkeit verschwindet und dann ist man allein mit diesem Geballer im dunklen Kopf des Protagonisten („darkness imprisoning me!“), das ist ganz großes Drama,... weiterlesen in:  Aug 2008

    68. Metallica – „One

  • „Horse With No Name“ hat offenbar einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen auf Beat Solér, den Mann, der hinter Seelenluft steht. Die Coverversion des eigentlich gar nicht gehenden Soft-Rock-Schlagers der 7Oer-Jahre-Band America vom vergangenen Jahr stand wieder einmal schön deutlich als Symbol der und als Erinnerung an die ewig gültigen Popkultur-Affirmations-Dissidenz-Kreisläufe. Das... weiterlesen in:  Jul 2008

    Seelenluft – Birds and Plants and Rocks and Things

  • Um „Männer-Schweiß“ geht es bei The Young Knives, und irgendwie auch darum, „mit begrenzten musikalischen Fähigkeiten zu versuchen, eine nette Melodie zu spielen“. Die Band aus dem englischen Kaff Ashby de la Zouch, die im Interview so bescheiden klingt, schlägt auf ihrem Debüt VOICES OF ANIMALS AND MEN allerdings einen... weiterlesen in:  Feb 2007

    The Young Knives

  • Indierock "mit Emo-Sensibitität" und Hirn.  Jan 2006

    Reubens Accomplice

  • Jack Johnson war mal nur Surfer. Jetzt ist er Musiker, Songwriter, Filmstar und vor allem: das große Ding für die ganze Familie.  Mai 2005

    Der gemeinsame Nenner

  • „Expectation leads to disappointment“, sagt die androgyne Stimme in Track vier, und sie meint’s vielleicht doch andersrum: Versprich dir nicht zuviel von dieser Platte, dann wirst du umso schöner überrascht! Klingt nach falscher Bescheidenheit? In einem Stück, das „Smells Like Content“ heifit, wohl eher nach (Selbst-)lronie. The Books haben nur... weiterlesen in:  Apr 2005

    The Books – Lost And Safe

  • Ähnliche Themen

    23 Pop uk Bronx Slade Metallica Johnson