• AprilNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Alle Jahre wieder: Am 1. April jagt ein Hoax den Nächsten. Wir haben fünf der witzigeren Aprilscherze zusammengefasst.

    April, April! 5 Scherze vom 1. April 2014 und mehr Hunter

  • Amerika legte mit Proto-Punk-Bands wie den Stooges, Dictators oder MC5 das Fundament für den Punk, das Debüt von The Clash haben sie dann aber auf der anderen Seite des Atlantiks verschlafen. Die Platte erschien erst nach GIVE ‚EM ENOUGH ROPE und dann auch noch mit anderen Songs und in veränderter... weiterlesen in:  Aug 2013

    THE CLASH :: – April 1977

  • Muttertag Mama Von Andrés Muschietti, USA 2012 mit Jessica Chastain, Nikolaj Coster-Waldau Schwarz wie die Nacht von „Zero Dark Thirty“: Jessica Chastain bringt den Horror. „Mommy, can I go out … and kill tonight“, hieß eine der unwiderstehlich eingängigen Hymnen der Misfits. Nicht, dass „Mama“ auch nur im Entferntesten etwas... weiterlesen in:  Mai 2013

    Kino

  • Sie veröffentlicht seit fünf Jahren House- und Dubstep-Tracks unter verschiedenen Namen. Im Frühjahr kommt das erste Album der Londonerin mit dem gewissen Etwas. „Normale“ House Music wurde ja nicht mehr unbedingt als der heißeste Scheiß angesehen, seit Mitte des vergangenen Jahrzehnts diverse ADHS-Musiken in den Clubs das Ruder übernommen und... weiterlesen in:  Feb 2013

    Maya Jane Coles

  • Alle suchen sie das nächste große Ding im Internet, aber es kommt einfach nicht. 2012 war das Jahr, in dem sich so etwas wie eine Netz-Ermüdung einstellte. Google+ mangelt es an Akzeptanz und Partizipation, Microblogging-Dienst Twitter bleibt in Deutschland in der Nische, MySpace steht nur heimlich von den Toten wieder... weiterlesen in:  Jan 2013

    Facebook fängt an zu nerven. Doch es sind keine Alternativen in Sicht. Die Suche nach dem nächsten großen Ding

  • 1 Damit lässt es sich ganz hervorragend in die Pedale treten: Diese Sneakers sind Teil der Fred Perry Cycling Collection, mit der das legendäre Lorbeerkranz-Label seine Kompetenz auch jenseits des Tenniscourts zeigt. Flankiert werden sie von einer Auswahl smarter Trikots aus klassischem Piqué-Stoff und einer Messenger-Tasche im zeitlosen Streifendesign. –... weiterlesen in:  Jun 2012

    ME.style

  • Das Jahr 2007 war ein gutes für Plattenläden, zumindest in den USA  Mai 2012

    Indiependance Day

  • Die Heftthemen: April 1972  Apr 2012

    Der Musikexpress vor 40 Jahren und mehr cat stevens

  • Obamas Wunschliste, Beyoncé und Jay-Z: Videodreh im All?, Wirbt Madonna für Drogen?, Graham Coxon wieder da und Brendan Benson gründet Label  Mrz 2012

    Ticker und mehr Beyonce

  • Der Musikexpress vor 10 Jahren Die Heftthemen: Februar 2002 * Anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Toten Hosen setzt der ME Frontmann Campino und Bela B. von den Ärzten zum Austausch über Punks, Piraten und Paranoia an einen Tisch. * Ein Jahr nach dem Ende der Smashing Pumpkins erscheint Billy Corgans... weiterlesen in:  Feb 2012

    Flashback

  • Domino/Good To Go Das neue Album des Amerikaners offenbart die Lust am Tempo, den Spaß am Rock’n’Roll-Gebratze (in Velvetunderground-Tradition). Cass McCombs macht schneller Platten, als wir denken können. Das Vorgänger-Album Wit’s End wurde erst im April veröffentlicht. Doch während es sich dabei um ein zuverlässiges Stück aus der Songwriterwerkstatt des... weiterlesen in:  Dez 2011

    Cass McCombs :: Humor Risk

  • Crammed Discs/Indigo Alles Mögliche: Hocheklektischer Soundtrack zum Roman „The Last Werewolf“ – mit Gruselsiegel für den Sonntagnachmittags-Tee Wie das mit Soundtracks eben so ist: Es wird niemand von einer Filmmusik verlangen, dass sie eine vollkommen vom Film abgekoppelte, in sich funktionierende Platte abgibt. Aber mal ehrlich: Soundtracks sind prima Erinnerungstücke,... weiterlesen in:  Nov 2011

    The Real Tuesday Weld :: Songs For The Last Werewolf

  • Nur die Hüpfburg fehlt: Rock für Groß und Klein in der Zitadelle Spandau Kein Entkommen aus der „Wetten, dass.. ?“-Falle. Da kann man noch so viele Bierstände in den Innenhof dieser touristenfreundlichen Festung im Berliner Außenbezirk Spandau installieren. Wenn bei ihnen vorrangig Jungmütter mit um die Hüfte geknoteten Windjacken für... weiterlesen in:  Aug 2011

    Mando Diao

  • Als ich mit dem Musikmachen begann, klaute ich einfach nur Akkordfolgen von Alicia Keys, ich hatte keine Ahnung von Songstrukturen“, sagt die britische Dubstep-Künstlerin Katy B über ihre Anfänge in einer Zeit, in der sie noch Kathleen Brien hieß. Nach einem Abschluss in Popularmusik am Londoner Goldsmiths College legte sie... weiterlesen in:  Jun 2011

    Die Königin des Dubstep

  • Mehr Dinge, die man im Feuer verloren hat.  Apr 2011

    In einer besseren Welt :: von Susanne Bier, Dänemark/Schweden 2010

  • Vermutlich hat jeder eine Kindheitserinnerung an Lacoste: Sei es die Mutter auf dem Tenniscourt in ihrem hellgelben Polo mit dem grünen Krokodil, sei es der in pinkfarbenem Lacoste-Polo zum Markt spazierende Vater. Höchste Zeit für eine Verjüngungskur! Das französische Unternehmen verpasst sie sich mit der neuen „L!ve“-Kollektion selbst. Lacoste setzt... weiterlesen in:  Apr 2011

    Schni-Schna-Schnappi

  • Die Vorschussplatzpatronen knattern derart laut im Fall der jungen Britin clare mAguire, dass diese vor Schreck doch glatt vergessen hat, zwischen Auftritt eins, Abend eins, und Auftritt zwei, Abend zwei, das Kleid zu wechseln. Vielleicht steckte die Sängerin aus Birmingham auch derart fest in diesem rot korsettierten Etwas, dass sie... weiterlesen in:  Apr 2011

    Straight outta Birmingham

  • Der meistgespielte Clubtrack des vergangenen Jahres dürfte das wunderbare „Without You“ von Art Department gewesen sein. Ein Meisterwerk, so düster wie die Klos im Berghain, so sexy, dass es kaum auszuhalten ist. Ein in seiner Einfachheit grandioser Beat und ein etwas gruseliger Gesang reichen, und man wünscht sich, man würde... weiterlesen in:  Apr 2011

    Dancing on my own

  • Der Musikexpress vor 35 Jahren Die Heftthemen: David Bowie: „Ich habe mich endgültig von der Rockmusik verabschiedet“ – der ME erklärt Bowies Neuerfindung auf Station To Station. Hausbesuch bei Westernhagen: Der Musiker scherzt über seine Aussichten auf kommerziellen Erfolg. Haschdealer Jan berichtet von seinem Leben als jugendlicher Straftäter in der... weiterlesen in:  Apr 2011

    Flashback

  • von Danny Boyle, USA 2010 mit James Franco, Kate Mara und Amber Tamblyn Geht ein Mann wandern und kehrt fünf Tage nicht zurück: Danny Boyle und James Franco sägen an den Möglichkeiten des Kinos. Im April 2003 brach der damals 27-jährige Extremsportler Aron Ralston zu einem eintägigen Wander- und Klettertrip... weiterlesen in:  Mrz 2011

    Zwischen Fels und Wand :: 127 Hours