• HartNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Fast eine „echte“ Jazz-Platte: Die Weilheimer lassen ihre Musik von Schlagzeuger-Legende Billy Hart vom Free Jazz zum Bebop und wieder zurück tragen. Zu den vielen Vorzügen des Tied & Tickled Trios gehört die Fähigkeit, selbst den eingeschworenen Teil seiner Hörerschaft entschieden überraschen zu können. Dass die TTTs ein nach vielen... weiterlesen in:

    La Place Demon :: Morr/Indigo

  • Morr/Indigo Fast eine „echte“ Jazz-Platte: Die Weilheimer lassen ihre Musik von Schlagzeuger-Legende Billy Hart vom Free Jazz zum Bebop und wieder zurück tragen. Zu den vielen Vorzügen des Tied & Tickled Trios gehört die Fähigkeit, selbst den eingeschworenen Teil seiner Hörerschaft entschieden überraschen zu können. Dass die TTTs ein nach... weiterlesen in:  Mai 2011

    Tied & Tickled Trio And Billy Hart :: La Place Demon

  • Hazelwood Vinyl Plastics/Rough Trade Indie Rock: Werkschau des Gitarristen, Sängers und Ex-Hüsker-Dü-Schlagzeugers. „Erinnerst du dich?“ So lautet der übersetzte Name eines Brettspiels und einer norwegischen TV-Sendung, den sich die amerikanische Hardcore-Legende Hüsker Dü auslieh. Einer Band mit größerem Einfluss als Verkaufszahlen. Deren unwürdiges Ende im Winter 1987 war die Konsequenz... weiterlesen in:  Feb 2011

    Grant Hart :: Oeuvrevue

  • Glaubt man den Feuilletons, dann gehört die Rückbesinnung auf die heimatlichen Wurzeln schon seit einiger Zeit zu den heimlichen Kulturtrends überall in Europa. An den deutschen Kinokassen hat der Regionalismus zuletzt am augenfälligsten fröhliche Urständ gefeiert – zum Beispiel in Form von Marcus Rosenmüllers Überraschungshit „Wer früher stirbt, ist länger... weiterlesen in:  Mrz 2007

    Hart & Zart Vol. II – neue Volksmusik aus Bayern

  • Hart war es in der Tat, zu sehen, wie eine großartige Band endgültig vor die Hunde ging. Hört man Townshends im Juni 1982 erschienenes, fabelhaftes Soloalbum ALL THE BEST COWBOYS H AVE CH I N ESE EYES und den traurigen Who -Schwanengesang IT’s H ARD, mag man nicht glauben, dass... weiterlesen in:  Feb 2007

    It’s Hard

  • Die Wege der Popmusik sind unergründlich. Zum Beispiel dann, wenn man einen Blick auf R.E.M. und Hüsker Dü wirft: Beide Bands sind im amerikanischen Post-Punk geerdet; beide haben in den 80ern die Rockmusik entscheidend geprägt. Mit der Konsequenz, dass R.E.M. heute Superstars sind – und Hüsker Du vor allem eins:... weiterlesen in:  Aug 2002

    Hüsker Dü: Legendär, aber letzten Endes doch erfolglos: Das Trio aus Minneapolis scheiterte an Frust und Drogen.

  • Angeblich rockt es ja wie Hölle, das neue Studiowerk der Mannen um Mr. Rock’n’Roll himself: Lemmy Kilmister und MotorrMad haben ihren neuen Longplayer (erscheint am 8. April, bezeichnender Titel: „Hammered“) unter der Regie von Bob Kulick und Bob Marlette im kalifornischen Los Angeles aufgenommen, er ent- j hält zehn Songs... weiterlesen in:  Mrz 2002

    Sounds

  • Genauso sähe er aus, der Blues, wäre er ein Mensch: Edle schwarze Haut, zottelige Mähne, massiger Körper, die Unterame halb so dick wie lang und ein unendlich weiser Blick. Alvin Youngblood Hart verkörpert den Blues wie kein anderer in der jungen Generation. Dabei interpretiert er den Begriff Blues auf seinem... weiterlesen in:  Aug 2000

    Alvin Youngblood Hart – Start With The Soul

  • Legenden werfen besonders lange Schatten. Es ist bekannt, dass Grant Hart ein etwas glücklicherer Mensch wäre, würde nicht jedem werten Text über seine aktuellen musikalischen Leistungen ein Zettelchen mit der Aufschrift „Ex-Hüsker Du“ beiliegen. Der Verweis auf die Mitgliedschaft in der amerikanischen Supergroup war längere Zeit ein rotes Tuch für... weiterlesen in:  Aug 2000

    Grant Hart – Good News For Modern Man

  • Hart, gerecht und mit eiskalter Distanz folgt Regisseur Thomas Bohn dem Rachefeldzug eines ehemaligen Fremdenlegionärs.der Frau und Kind verloren hat und nun Politiker zur Rechenschaft zieht. Nur sein ehemaliger Ausbilder, mittlerweile ein abgehalfterter Zuhälter, kann ihn aufhalten. Was eine Variante von STIRB LANGSAM hätte werden können, wächst in Bohns Händen... weiterlesen in:  Apr 1999

    Straight Shooter :: Neu im April:

  • Hart, der Sound. Sehr, sehr hart. Und soooo brutal! Die New-Yorker-Hardcore-Fundamentalisten lassen’s auf Album Nummer 4 ungebrochen aggressiv angehen, sowohl lyrisch als auch musikalisch. Wie eine Napalmflut mit Cruise-Control kommen die Songs einhergewalzt, wohl am ehesten mit Sepultura und Biohazard verwandt. Gründungsmitglied und Sänger Gary Meskill detoniert seine stimmgewordenen Dynamitpatronen... weiterlesen in:  Feb 1998

    Pro-Pain – Pro-Pain

  • Das Debütalbum des 33jährigen Sängers, Songwriters und Gitarristen aus Kalifornien, zählt zu den aufregendsten Platten des Jahres 1996. Und das in einem Genre, in dem seit Jahrzehnten das Reproduzieren altbekannter Akkord-Muster zum guten Ton gehört: dem Blues. Der 1963 geborene Musiker schließt mit seinen 14 Songs nahtlos an die Tradition... weiterlesen in:  Jul 1996

    Alvin Youngblood Hart – Big Mama’s Door

  • Severin Mevissen traf Meine & Co. auf den Dächern New Yorks  Mai 1996

    Mit den Scorpions beim Videodreh

  • Hart, aber gerecht lärmt das Göttinger Quartett zwischen wütendem Hardcore und scharfkantigem Rock’n’Roll. Wer jedoch die x-te Kopie der Stooges oder von loy Division erwartet, sieht sich aufs Angenehmste überrascht. Schon auf ihrem zwei Jahre zurückliegenden Debüt entwickelten die Fremden mit abstrakten Texten und brillant geschmiedeten Gitarrenriffs eine eigene und... weiterlesen in:  Mai 1995

    Die Fremden – Dilemma

  • Letztendlich siegte die Spontaneität: Als mitten in der Produktion der vierten Studio-LP der Shifty Sheriffs das Angebot zur Arbeitspause kam, um Ice T.’s Bodycount durch Deutschland zu begleiten, mußte die Disziplin hinten anstehen. Ober-Rapper Ice T. dankte es den Braunschweigern mit dem persönlichen Qualitätssiegel: „Bester Support in Europa.“ Mittlerweile waren... weiterlesen in:  Apr 1994

    Deutscher Rock mit Waffenschein: die Shifty Sheriffs laden durch

  • Auch hierzulande gibt es inzwischen eine ganze Reihe beachtenswerter Rap-Acts. Im Vergleich zu seiner Konkurrenz nimmt sich das HipHop-Duo aus dem Frankfurter Vorort Rödelheim jedoch eine Spur gescheiter und ambitionierter aus. DIREKT AUS RÖDELHEIM überzeugt durch realitätsverbundene, harte Texte ebenso wie durch poetisch leise Töne, durch reine Rap-Power genauso wie... weiterlesen in:  Feb 1994

    Rödelheim Hart – Reim Projekt – Direkt aus Rödelheim

  • R: Allen & Albert Hughes; D: Tyrin Turner, Jodo Pinkett Gab es unter den schwarzen Ghetto-Kids in „Boyz ’n the Hood“ noch so etwas wie Moral und manchen klaren Gedanken zum Dilemma der urbanen Gewalt, so kennt „Menace II Society“ überhaupt keine Gefühlsregungen mehr. Das sensationelle Debüt zweier 21 jähriger... weiterlesen in:  Jan 1994

    Menace II Society

  • 59 Mit Beginn der Achtziger Jahre machte die amerikanische Provinzhauptstadt Minneapolis (Minnesota) plötzlieh auf musikalische Weise von sich reden. Dafür sorgten vor allem zwei Namen: Zum einen Prince. der zum König. postmoderner Disco-Kultur aufstieg, und — als stilistisches Gegenstück — Hüsker Du. die es wie keine andere Band verstanden, die... weiterlesen in:  Nov 1993

    Hüsker Dü Warehouse: Songs and Stories

  • Spätestens seit ihrem Megahit .Wind Of Change“ aus dem Millionenseiler CRAZY WORLD können die Hardrock-Exporteure aus Hannover auf ihre Kritiker pfeifen. Egal, was Journalisten zu bekritteln haben — ihr Publikum ist den Veteranen genau so sicher wie weltweite Aufmerksamkeit, wenn sie ein neues Album veröffentlichen. Mit ihrer 14. LP wenden... weiterlesen in:  Okt 1993

    Album Nummer 14 der Helden aus Hannover :: Herzlich Hart

  • Endlich eine Platte für alle, die schon immer wissen wollten, wie ein fleischgewordener Marketing-Plan klingt. Doch auch das gewissenhafte Verwerten (neudeutsch: Recycling) vorhandener Elemente will gelernt und mit Liebe vollführt sein. Logisch, daß die Mainstream-Szene mehr als einen Bryan Adams verkraften kann, und Rod Stewart hat schließlich auch keinen Alleinvertretungsanspruch... weiterlesen in:  Aug 1992

    Robert Hart – Robert Hart