• JamesNews, Kritiken, Songs, Alben, Streams und mehr...

  • Mehr als ein Jahrzehnt machten die Rolling Stones die Rockmusik zu dem, was man heute unter ihr versteht. Doch spätestens in den 80er-Jahren wandelten sie Image und Mythos in bare Münze um: Aus der Band wurde nicht nur die größte der Welt, sondern auch ein millionenschweres und perfekt organisiertes Rock'n'Roll-Unternehmen,... weiterlesen in:

    🌇 Wie The Rolling Stones zur größten Rockband der Welt wurden – Bildergalerie und mehr Keith Richards

  • Am 18. März 2016 sind unter anderem neue Alben von Bitchin Bajas And Bonnie „Prince“ Billy, AnnenMayKantereit, Iggy Pop, Primal Scream und Underworld erschienen. Hier unsere Rezensionen dazu.

    Die Alben der Woche mit Bitchin Bajas, AnnenMayKantereit und Iggy Pop und mehr Alben der Woche

  • Die Überlebenden aus Madchester spielen ihren zynisch-romantischen Britpop wieder elektronischer.  Mrz 2016

    James :: Girl At The End Of The World

  • Kaum ein Album wurde 2007 so sehnsüchtig erwartet wie das zweite von LCD Soundsystem, SOUND OF SILVER. Projektchef James Murphy erklärte uns im gleichen Jahr den Sinn und Unsinn von Coolnessmechanismen und weshalb die Fusion von Rock und Dance eigentlich scheiße ist.  Jan 2016

    Uncool ist das neue Cool und mehr James Murphy

  • Es ist immer schön, wenn man erzählen kann, dass während eines Interviews Dinge passiert sind, die man so noch nicht erlebt hat. Allein schon aus diesem Grund lohnt sich eine Verabredung mit FKA Twigs. Bei ihr erlebt man ein wahres Wunder der Anatomie. Diese Dame kann Laute vorführen, die direkt... weiterlesen in:  Sep 2014

    FKA Twigs

  • Als Hubert Selby Jr. der Generation Rave ist „Trainspotting“-Schriftsteller Irvine Welsh seit vielen Jahren berüchtigt für seine in vollen Zügen ausgelebten Streifzüge durch die Schattenseiten der menschlichen Existenz. Aber der radikale Nihilismus, den der Schotte in „Drecksau“, seinem dritten, 1998 erschienenen Roman, aus einem tiefen Becken Gülle zutage fördert, ist... weiterlesen in:  Nov 2013

    von Jon S. Baird, Großbritannien / Deutschland 2013 mit James McAvoy, Jamie Bell, Eddie Marsan :: Der Bad Lieutenant spricht...

  • Mozes & The Firstborn Was: Garagenrock-Vierer um Sänger Melle Dielesen; erscheint hierzulande auf Robert Stadlobers verlässlich gutem Label Siluh. Woher: Eindhoven, Niederlande; die Idee zur Bandgründung kam Dielesen in London, wo er einige Zeit lebte, nachdem er von zu Hause ausgerissen war. Warum: Diese Musik muss üblicherweise schweinscool sein oder... weiterlesen in:  Okt 2013

    KURZ UND GUT

  • SEX, LÜGEN UND KLAVIERFLÜGEL BEHIND THE CANDELABRA von Steven Soderbergh, USA 2013 mit Michael Douglas, Matt Damon, Rob Lowe Zu viel ist eine gute Sache: Liberaces Liebesleben als Abschiedsbrief ans Independentkino. Steven Soderberghs Biopic ist mit Geld des Kabelsenders HBO entstanden. Was nicht mehr und nicht weniger heißt, als dass... weiterlesen in:  Okt 2013

    KINO

  • ONLY GOD FORGIVES von Nicolas Winding Refn, Dänemark/Frankreich 2013 mit Ryan Gosling, Kristin Scott Thomas, Vithaya Pansringarm Von „Drive“ zum absoluten Stillstand in einem Film: Refn und Gosling zelebrieren den Post-Action-Film. Wenn einem Film so viel unverhohlener Hass entgegenschlägt wie „Only God Forgives“ bei seiner Weltpremiere beim Festival de Cannes,... weiterlesen in:  Aug 2013

    WAS DER HIMMEL ERLAUBT

  • Am Ende des Interviews im Berliner Club Lido verstricken sich Tom Clarke und Sam Rickett in eine musikphilosophische Diskussion über die Frage, ob Musik, die einen reinen Klang hat, zwangsläufig auch unschuldigen Charakters sei. Etwas perplex klinkt man sich an dieser Stelle kurz aus dem Gespräch aus und lauscht dem... weiterlesen in:  Jul 2013

    Cloud Boat

  • Savages Was: All-Girl-Quartett, das bei Siouxsie Sioux sehr gut hingehört hat Woher: London Warum: Gefühlt bezieht sich heute jede zweite Band auf Siouxsie & The Banshees, aber niemand gibt deren Sound so originalgetreu wieder. Wer zu jung für Siouxsie ist, kann sich im hektischen Dröhnen auf Savages-Konzerten sehr gut in... weiterlesen in:  Jun 2013

    KURZ UND GUT

  • Mit seinem zweiten Album OVER-GROWN sucht James Blake den Konsens. Wir trafen den 24-Jährigen in London und Berlin. Zum Gespräch und zum Plattenkaufen. Es gibt ja keine Überraschungen mehr in der formatierten, durchdeklinierten, auserzählten Musikgeschichte. Dem Engländer James Blake ist vor gut zwei Jahren so eine Überraschung, die es ja... weiterlesen in:  Mai 2013

    The Beat And The Bird und mehr London

  • Ein Rundgang durch den Plattenladen Space Hall in Berlin. Featuring Lee „Scratch“ Perry, Thelonious Monk, Keith Jarrett, Lightnin‘ Hopkins, D’Angelo, J Dilla und Digital Mystikz. Der Künstler wühlt sich durch das Fach mit seinen eigenen Platten. Es sind so ziemlich alle da: das erste Album, die 12-Inches, die 10-Inches. Nur... weiterlesen in:  Mai 2013

    Platten kaufen mit James Blake

  • Felix Denk Zusammen mit Sven von Thülen schrieb Felix Denk den umfangreichen Techno-Reader „Der Klang der Familie“, der im vergangenen Jahr bei Suhrkamp erschien. Für uns beschäftigte er sich mit Westbam, einer der schillerndsten Figuren der frühen Techno-Szene Berlins. Felix Denk selbst schätzt übrigens den Sound von Houselabels wie L.I.E.S.,... weiterlesen in:  Mai 2013

    Contributors

  • James Blake Overgrown Atlas/A&M/Polydor/Universal Wollen wir das zweite Album des Post-Dubstep-Produzenten aus London als „zugänglicher“ bezeichnen? Ja, wir wollen. Es gibt mehr Songs, weniger Irritationen und zwei unerwartete Gäste auf overgrown: Brian Eno und RZA. Zwei Jahre nach dem Debütalbum JAMES BLAKE müssten sich die Gemüter der musikalisch schwer Erziehbaren... weiterlesen in:  Mai 2013

    Platte des Monats

  • Die Ausgangsposition ist eine alte. Ein junger Mann mit einer Stimme, die Sehnsüchte weckt. Dazu allerhand mehr oder weniger Elektronisches, das oft über seine eigenen Füße zu fallen scheint. So eine Art Blue Eyed Soul der Gegenwart. SOHN, der Brite, der in Wien lebt, evozierte mit Songs wie „The Wheel“... weiterlesen in:  Apr 2013

    WIENER BRUT

  • „Ihr wollt Retro, immer nur Retro. Denn ihr seht doch, es geht nicht ohne Retro. Voller Sehnsucht schreit ihr Retro“ „Retro“, Peter Schilling, 2004 Betr.: Retromania. Simon Reynolds hätte seine helle Freude am diesmonatigen Plattenteil. Es retromaniert an allen Ecken und Enden. Der einstige Smiths-Gitarrist Johnny Marr veröffentlicht nach einem... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Platten

  • „Ihr wollt Retro, immer nur Retro. Denn ihr seht doch, es geht nicht ohne Retro. Voller Sehnsucht schreit ihr Retro“ „Retro“, Peter Schilling, 2004 Betr.: Retromania. Simon Reynolds hätte seine helle Freude am diesmonatigen Plattenteil. Es retromaniert an allen Ecken und Enden. Der einstige Smiths-Gitarrist Johnny Marr veröffentlicht nach einem... weiterlesen in:  Mrz 2013

    Platten

  • Die Fratzen des Erfolges Mitte der Neunziger in England. Techno, die Utopie der anonymen Musik, braucht ihren ersten Star. Es wird Richard David James. Der unwahrscheinlichste Posterboy der Szene ändert die Regeln – und alle spielen mit. Richard D. James, berühmt als Aphex Twin, durchwühlt daheim die Schubladen. Er sucht... weiterlesen in:  Feb 2013

    Aphex Twin

  • Delphic Raus aus der Schaffenskrise, rauf aufs Partyboot. Delphic brechen auf zu neuen Ufern. Aber das Rappen lassen sie trotzdem lieber bleiben. Das Video zur Single „Baiya“ ist das erste der Band, in dem Richard Boardman, Matt Cocksedge und James Cook selbst in Erscheinung treten. Und was machen sie? Sie... weiterlesen in:  Feb 2013

    Die Puppen tanzen lassen

  • Das seit langer Zeit größte Versprechen an den R’n’B aus dem Vereinigten Königreich. Wer lieber einfach noch ein bisschen Musik macht, statt sich nächtelang den Kopf darüber zu zerbrechen, wo im 21. Jahrhundert ein origineller Bandname herzubekommen ist, den Google nicht schon als belegt ausspuckt, gibt sich eben einen wie... weiterlesen in:  Feb 2013

    AlunaGeorge