Highlight: 6 Rap-Alben, die 2018 bleibenden Eindruck hinterließen

Wie viele nackte Prominente passen in Kanyes neuem Video „Famous“ in ein Bett?

Vor wenigen Stunden hat Kanye West das Musikvideo zu seiner Single „Famous“ aus dem Album THE LIFE OF PABLO bei einem Event im The Forum in Los Angeles präsentiert.

Wie der Titel der Single vermuten lässt, zeigt West in dem Musik-Clip eine Reihe weltweit prominenter Menschen. So weit, so lahm. Kanyes‘ Clou: Promi-Persönlichkeiten wie Taylor Swift, Rihanna, Chris Brown, Amber Rose, Donald Trump, Caitlyn Jenner, Bill Cosby, Ray J, Anna Wintour und George Bush tauchen nicht nur gemeinsam in ein und demselben Filmchen auf – sie liegen sogar zusammen nackt im Bett!

Orgie-Kanye-West-Famous-Musikvideo-Taylor-Swift-Kim-Kardashian-2
Schäferstündchen mit Kanye: (v.l.n.r.) George Bush, Anna Wintour, Donald Trump, Rihanna, Chris Brown, Taylor Swift, Kanye West, Kim Kardashian, Ray J, Amber Rose, Caitlyn Jenner und Bill Cosby

Zwar lieferte Kayne an dem Abend der Video-Vorstellung keine Performance ab, dass Mr. und Mrs. Kardashian-West sich aber auch eine persönliche Bett-Show im Musikvideo gegönnt haben, überrascht uns natürlich nicht. Leider gibt es den visuellen Augenschmaus derzeit nur exklusiv im Livestream auf Tidal zu sehen, Bilder und Fakten haben wir natürlich aber trotzdem für alle Nicht-Tidal-User:

Spielen die Promis tatsächlich in Kanyes Video mit?

Wenn Kanyes Lyrics in „Famous“ nicht Zeilen wie „I feel like me and Taylor might still have sex. Why? I made that bitch famous“ enthielten und die beiden Musiker nicht ohnehin im Clinch lägen, hätte La Swift vielleicht noch darüber nachgedacht, höchstpersönlich in Kanyes Video aufzutauchen. So überlässt sie diesen Part lieber einem täuschend echt aussehenden Swift-Double. Wir wundern uns zwar, warum West selbst behauptet, dass alle Promis echt seien, aber vertrauen ausnahmsweise mal auf Trumps Worte, der gegenüber „TMZ“ verlauten ließ, dass er seinen nackten Hintern nicht zu Wests Beats schwingt. Und, na klar, auch George, Anna und Bill können wir uns nicht höchstpersönlich nackt neben Kanye in den Laken vorstellen bzw. eigentlich niemanden außer Amber Rose sowie Kim und Kanye selbst. Wir bleiben also gespannt, was Rihanna oder Chris Brown dazu sagen werden, dass sie dank Kanye wieder mit dem/der Ex in der Kiste gelandet sind und ob Bill Cosby seinen Auftritt auch kommentieren möchte…

Wie kam es zu der Auswahl von Swift, Trump, Bush und Co.?

Im Interview mit der US-amerikanischen „Vanity Fair“ erklärte Kanye ausdrücklich, dass er die Persönlichkeiten, die in seinem Video vorkommen weder supporten, noch dissen möchte. Lediglich die extreme Präsenz in der Öffentlichkeit habe bei seiner Auswahl der Celebritys eine Rolle gespielt. Bleibt abzuwarten, wie das die Dargestellten sehen…

So rastet die Welt auf Twitter aus

Kanyes Video provoziert und polarisiert. Das Gros (seiner Fans) hält den Clip allerdings für ein geniales Meisterwerk und findet, dass Kanye sich mal wieder selbst übertroffen hat.

https://twitter.com/CapaMagENG/status/746644602568998912

https://twitter.com/SMarketingNYC/status/746562123728314368

https://twitter.com/bsewe01/status/746658660793880576

https://twitter.com/workwthecoach/status/746591132927201284

Kanye West Tidal

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos


Trump & A$AP Rocky, Greta Thunberg & The 1975, Mike & the Mechanics: Die Popwoche im Rückblick
Weiterlesen