Highlight: 10 kuriose Feiertage (mit Popkulturbezug), die Ihr nicht nur 2019 feiern müsst

9 Fakten, die Ihr noch nicht über „Star Wars“ wusstet

Bevor Ihr es vor lauter Fun Facts vergesst: Mehr über „Star Wars“ erfahrt Ihr in der neuen Ausgabe von ME.MOVIES, die am 12. November 2015 mit einem großen „Star Wars“-Sonderteil erschienen ist. Das Heft gibt es am Kiosk und im gut sortierten Zeitschriftenladen, alternativ könnt Ihr es auch direkt bei uns bestellen:

1. Für seine Rolle als Han Solo in „Star Wars: Eine neue Hoffnung“ erhielt Harrison Ford nur 10.000 Dollar Gage 

Nachdem Harrison Ford für seine Rolle in George Lucas‘ Film „American Graffiti“ 500 Dollar pro Woche erhielt, engagierte ihn Lucas zunächst zum Vorlesen der Zeilen Han Solos beim Vorsprechen für den ersten „Star Wars“-Film. Der damals noch unbekannte Ford, der nur sein Gehalt als Tischler aufbessern wollte, gefiel Lucas dabei so gut, dass er ihm die Rolle als Han Solo anbot – für 10.000 Dollar. Zum Vergleich: Mark Hamills Gage für den ersten „Star Wars“-Film betrug angeblich 650.000 Dollar.
HanSolo

2. Tie-Fighter klingen wie Elefanten

Ben Burtt – der Sounddesigner der originalen „Star Wars“-Filme – wurde bei den Klängen der verschiedenen Vehikel im „Star Wars“-Universum ganz schön kreativ: Für die Tie-Fighter mischte er Elefantengebrüll mit dem Quietschen von Autoreifen auf nassem Asphalt und schuf so den unverwechselbaren Klang der imperialen Raumjäger.

3. „George, diese Scheiße kann man tippen, aber sprechen kann man sie nicht“

Dass er nicht immer mit George Lucas‘ Drehbüchern zufrieden war, daraus machte Harrison Ford keinen Hehl. Sein improvisiertes „Ich weiß“ gegenüber Leia, kurz bevor er von Darth Vader in Karbonit eingefroren wird, ist mittlerweile legendär. Und auch gegenüber Lucas nahm Ford kein Blatt vor den Mund: Bei den Dreharbeiten zum ersten „Star Wars“-Film fiel Harrisons berühmtes Zitat gegenüber Lucas: „George, diese Scheiße kann man tippen, aber sprechen kann man sie nicht.“

"Indiana Jones And The Kingdom Of The Crystal Skull" Japan Premiere

Weiter auf der nächsten Seite…

Koichi Kamoshida Getty Images

Neue „Star Wars“-Trilogie soll von „Game of Thrones“-Machern produziert werden
Weiterlesen