Amy Winehouse: Fans trauern vor ihrem Haus

von

Amy-Winehouse-Fans versammelten sich am gestrigen Dienstag (26. Juli) vor ihrem Haus im Camden Square in London. Der Platz ist mittlerweile zu einer Gedenkstätte geworden, die Blumen und Briefe zieren. Dazu sangen die Fans Winehouse-Lieder.

Der Eingangsbereich des Hauses wurde von einer Sicherheitskraft bewacht. Die Räume waren erleuchtet, es brannten Kerzen.

Amy Winehouse wurde am Dienstag im Golders Green Crematorium in London beerdigt. Das Begräbnis fand in einer Synagoge statt.  Zu den Trauernden zählten neben ihren Angehörigen auch die Freunde Mark Ronson und Kelly Osbourne. Die Beerdigung fand wenige Tage nach dem Tod statt, wie nach jüdischer Tradition erforderlich.

Mittlerweile wurde auch bekannt, dass es bis zu seinem Monat dauern könnte, bis Bluttest-Ergebnisse vorliegen und die Todesursache geklärt ist. Winehouse wurde am Samstag tot in ihrem Bett gefunden.

 

Weitere Artikel:

Mark Ronson und Kelly Osbourne waren auf ihrer Beerdigung. Amy Winehouse: Todesursache noch unklar – Überdosis? Tod durch Ecstasy? – „Nonsense“. M.I.A.: Tribute-Song „27“ für Amy Winehouse. Amy Winehouse und ihre Musik: eine Betrachtung.


Millie Bobby Brown: „Ich würde gerne Amy Winehouse spielen“
Weiterlesen