Highlight: Die besten Musik-Dokus auf Netflix

„Better Call Saul“: Erste Bilder aus der dritten Staffel zeigen Saul mit Schnurrbart und Halbglatze

In wenigen Monaten startet die dritte Staffel des „Breaking Bad“-Spin-offs „Better Call Saul“. Im Frühjahr 2017 wird die Serie mit Bob Odenkirk auf dem US-Sender AMC und in Deutschland auf Netflix zurückkehren. Via Entertainment Weekly wurden nun die ersten Bilder von den Dreharbeiten zur dritten Staffel veröffentlicht.

Vor allem das erste Bild könnte etwas zu der Handlung der kommenden Staffel verraten. Sie zeigen Saul Goodman nicht vor der Zeit bei „Breaking Bad“, sondern weit in der Zukunft. Bisher startete jede Staffel mit dem Undercover-Leben des nach den Ereignissen aus „Breaking Bad“ geflohenen Anwalts. Als Gene hat er einen Job in einem Imbiss in einem Einkaufscenter. Bisher wurde dieser Handlungsstrang allerdings nicht weiter aufgegriffen.

Das Bild, auf dem Showrunner Vince Gilligan mit seinem Hauptdarsteller Odenkirk auf einer Bank sitzt, lässt darauf hoffen, dass auch dieser Handlungsstrang endlich etwas an Fahrt gewinnt. Primär wird die dritte Staffel allerdings erzählen, wie der Konflikt zwischen den Brüdern Jimmy und Chuck ausgeht. Und wie der ruchlose „Breaking Bad“-Anwalt zu dem wird, was er eben ist. Ein kauziger Halbkrimineller.

Kooperation
Vince Gilligan (l.) und Bob Odenkirk.
Vince Gilligan (l.) und Bob Odenkirk.

better-call-saul-2

Jimmy (r.) und Chuck treffen sich in vertrauter Umgebung. Ohne Strom natürlich.
Jimmy (r.) und Chuck treffen sich in vertrauter Umgebung. Ohne Strom natürlich.

Entertainment Weekly Entertainment Weekly
Entertainment Weekly Entertainment Weekly
Entertainment Weekly

Netflix hat sein neues „Bandersnatch“ gefunden
Weiterlesen