„Call Me By Your Name“: Sufjan Stevens‘ Video zum Titelsong „Mystery of Love“ ist da

Bereits im Januar 2017 zeigte das Sundance-Festival „Call Me By Your Name“. Kurz darauf war das Drama um die Liebe zweier junger Männer im Italien der 80er Jahre auf der Berlinale zu sehen. Über ein Jahr später erst – am 1. März – kommt Luca Guadagninos neues Werk auch in Deutschland in die Kinos.

Die letzten Wochen Wartezeit überbrücken wir jetzt mit Sufjan Stevens. Der Sänger und Songschreiber hat das Video zu seinem Lied „Mystery of Love“ veröffentlicht – der Titelsong des langerwarteten Films, der bereits auf der Longlist der Academy Awards aufgetaucht ist und in der Kategorie „Best Original Song“ im Februar einen Oscar gewinnen könnte. Dazu ist Timothée Chalamet schon jetzt bei den Golden Globes als bester Hauptdarsteller und der Film als bestes Drama nominiert.

Neben Ausschnitten aus „Call Me By Your Name“ zeigt der Clip Aufnahmen, die im Mueso Archeologico Nazionale in Neapel gemacht wurden und ist – wenn auch mit Vorsicht zu genießen, denn er verrät eine Menge – wahrscheinlich der bessere Trailer zum Film:

Sufjan Stevens hat „Call Me By Your Name“, der übrigens auch für einige Oscars im Gespräch ist, neben „Mystery of Love“ noch zwei weitere Titel beigesteuert: „Visions of Gideon“ und ein Doveman-Remix von „Futile Devices“. Den kompletten Soundtrack gibt es via Spotify direkt hier zu hören. Die Academy Awards-Nominierungen werden am 23. Januar bekanntgegeben.


Die schönste Fußnote der Rockgeschichte: Vor 20 Jahren erschien Semisonics „FEELING STRANGELY FINE“
Weiterlesen