Daft Punk 2013: Die große ‚RANDOM ACCESS MEMORIES‘-Chronologie

von

Man darf RANDOM ACCESS MEMORIES, das neue Album von Daft Punk, noch vor Bowie, My Bloody Valentine und The National getrost als das meisterwartete Popalbum des bisherigen Jahres 2013 beschreiben. Am entstandenen Hype ist nicht nur die Tatsache schuld, dass Daft Punks letztes offizielles Studio-Album HUMAN AFTER ALL vor satten acht Jahren erschien, sondern auch das Marketing ihrer neuen Plattenfirma. Lest weiter unten eine (unvollständige) Chronologie der Ereignisse in gelisteter Übersicht – von ersten Gerüchten über Daft Punks Gästeliste und raren Interviews bis hin zur Hitsingle „Get Lucky“, zum Stream des neuen Albums RANDOM ACCESS MEMORIES und dem Erscheinungstag der Platte, deren offenkundige Akzeptanz wohl sogar Daft Punk selbst überrascht haben dürfte. Einer Platte übrigens, die „ein Hybride aus Disco, Future Funk und Dance“ ist, wie Jochen Overbeck in unserer Album-Rezension schreibt. Ein Hybrid, „der ab und an Richtung „Das letzte Einhorn“-Softpop schielt, aber weniger über Genres als über seine erfreut Ausschweifungen fördernde Ausarbeitung funktioniert. Das ist Kunsthandwerk, Disco-Rollenspiel.“

Daft Punks neues Album RANDOM ACCESS MEMORIES ist am 17. Mai 2013 erschienen, bei uns könnt Ihr es komplett im Stream zu hören.

🌇Bilder von "Monsterparty: Musiker mit Maskeraden" jetzt hier ansehen


ESC 2023: Eurovision-Publikum soll mehr Einfluss bekommen
Weiterlesen