Highlight: Die besten Filme auf Netflix – sortiert nach Genre

„Dark“-Staffel 2: Zum Beginn der Dreharbeiten verrät Netflix erste Details zur Handlung

Im Dezember 2017 startete die erste deutsche Netflix-Serie auf dem Streaming-Portal. Baran bo Odar und Jantje Friese haben mit „Dark“ eine komplizierte, aber unterhaltsame Zeitreisen-Geschichte im deutschen Hinterland geschrieben, die sehr viele Zuschauer fesselte. Die erste Staffel endete mit einem nahezu größenwahnsinnigen Cliffhanger: Protagonist Jonas wurde in die Zukunft befördert, sieht seine Heimatstadt als Kriegsgebiet und wird von einer Gruppe Soldaten aufgegriffen. Mit dem Satz „Willkommen in der Zukunft“ endete „Dark“ zwar furchtbar kitschig, aber dennoch sind noch einige Fragen zur Handlung offen, deren Beantwortung die Spannung hochhält.

Neue Zeitebenen und neue Darsteller

Zum Glück hat Netflix eine zweite Staffel der Serie bestellt, die Dreharbeiten zu den neuen Episoden beginnen am Montag, dem 25. Juni in Berlin und Umgebung. Die kommende Staffel wird dabei etwas kürzer sein als der Auftakt der Serie. Acht Episoden werden gedreht, jede davon wird allerdings volle 60 Minuten dauern. Sylvester Groth, Winfried Glatzeder und Sandra Borgmann sind die neuen Schauspieler, die den Cast um Louis Hofmann, Jördis Triebel, Lisa Vicari und Oliver Masucci ergänzen.

Besonders spannend werden die neuen Zeitebenen der Serie sein. Zum Produktionsstart der neuen Folgen hat Netflix die erste Seite der Drehbücher veröffentlicht. Darin ist bereits das Jahr 1921 eingetragen, es folgt eine Rechnung mit dem bereits bekannten Rhythmus von 33 Jahren. Im Drehbuch sind also die Jahreszahlen 1954, 1987 und 2020 eingetragen. In diesen Jahren wird die zweite Staffel voraussichtlich spielen.

Auffällig: In „Dark“-Staffel 2 wird sich die Geschichte (wie am Ende der ersten Staffel angedeutet) nicht immer wiederholen. Jonas hat wohl irgendetwas an der Zeitreise-Routine verändert, was sich an den Jahreszahlen bereits bemerkbar macht. Denn immerhin spielte die erste Staffel von „Dark“ in den Jahren 1953, 1986 und 2019. Eine mysteriöses Detail, das wahrscheinlich eine große Bedeutung haben wird. Die Macher bleiben sich also treu.

Die wichtigste Zeitangabe fehlt in der Mitteilung zum Drehstart bisher allerdings: Das Startdatum der neuen Folgen. Anfang 2019 scheint realistisch zu sein, ist aber noch nicht bestätigt.

Netflix

„The Other Side of the Wind“ auf Netflix: Orson Welles ist's auch egal
Weiterlesen