Das Erbe von Kurt Cobain: Künstler sprechen über das Lebenswerk des Nirvana-Sängers


Vor 20 Jahren nahm sich Nirvana-Frontmann Kurt Cobain am 05. April 1994 das Leben. Sein Einfluss auf die Musikgeschichte ist heute noch spürbar - nun sprechen Künstler über Kurt Cobain und sein Werk.

Am 05. April jährt sich der Todestag von Kurt Cobain, Sänger und Gitarrist der legendären Grungeband Nirvana, zum zwanzigsten Mal. Cobain nahm sich 1994 in seinem Haus in Seattle das Leben.

Unser Autor Marcel Anders hat im Lauf der letzten Jahre zahlreiche Künstler interviewt und sie unter Anderem auch zu ihrer Meinung über Nirvana und Kurt Cobain befragt. Ausführlich erzählten Freunde und Bekannte von Cobain – etwa Soundgarden– und Audioslave-Kopf Chris Cornell, Incubus-Frontmann Brandon Boyd, Guns N‘ Roses-Bassist Duff McKagan, „Goddess of Punk“ Patti Smith und Moby – wie sie Kurt und sein Schaffen erlebt haben.

In unserer folgenden Galerie seht Ihr bereits eine kleine Auswahl an Zitaten von zum Beispiel Nirvana-Schlagzeuger und Foo-Fighters-Mastermind Dave Grohl, Bush-Sänger Gavin Rossdale, Lenny Kravitz, Depeche Modes Martin Gore, Jon Bon Jovi, Killers-Sänger Brandon Flowers und Slash.

[ph-gallery-sharing id=“46447″ source=““]