Spezial-Abo

Das Samsung Galaxy Note 7 ist gestorben

von

Samsung hat in einer Mitteilung bekanntgegeben, dass Kunden mit einem „Galaxy Note 7“-Gerät oder einem „Galaxy Note 7“-Ersatzgerät ihr Smartphone „ausschalten und es danach nicht mehr benutzen“ sollen. Zahlreiche Telefone dieses Typs haben in den vergangenen Wochen Feuer gefangen oder sind explodiert. Deshalb wurden Händler außerdem angewiesen, keine weiteren Geräte dieses Typs zu verkaufen. Zwischenzeitlich hatte Samsung Ersatzgeräte an seine Kunden geliefert, die sich jedoch ebenfalls entzündeten. Die Produktion neuer Geräte wurde daraufhin komplett eingestellt.

„Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns höchste Priorität. Wir haben deshalb beschlossen, die Produktion des Galaxy Note 7 einzustellen“, hieß es in einer Bekanntmachung, die das Unternehmen gemeinsam mit der südkoreanischen Regulierungsbehörde veröffentlichte. Koreanische Publikationen berichten, dass Fabrikmitarbeiter bereits angewiesen wurden, das Gerät nicht mehr herzustellen, Samsung hat diese Information bestätigt.

Was mit Telefonen passiert, die bereits gekauft wurden, ist bisher nicht bekannt. Das koreanische Unternehmen bittet seine Kunden, sich mit den Händlern in Verbindung zu setzen, bei denen sie ihre Geräte gekauft haben. Samsung gehen wegen dieser Panne mehrere Milliarden US-Dollar an Verkaufseinnahmen verloren.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


I don't like Mondays: 7 Songs, die absolut missverstanden wurden
Weiterlesen